Für verantwortungsbewusste Investitionspraktiken Aegon Asset Management baut ESG-Team aus

Neu bei Aegon Asset Management: Brunno Maradei (li.) und Julius Huttunen. | © Aegon Asset Management

Neu bei Aegon Asset Management: Brunno Maradei (li.) und Julius Huttunen. Foto: Aegon Asset Management

Die im Versicherungskonzern Aegon verwurzelte Anlagegesellschaft Aegon Asset Management vergrößert ihr Team für verantwortungsvolles Investieren um zwei auf nun 14 Mitarbeiter. Einerseits wechselt Brunno Maradei als globaler Leiter im Bereich ESG zu dem Asset Manager, der für den Versicherer Aegon und Drittkunden Anlagen im Wert von rund 316 Milliarden Euro verwaltet. 

Maradei kommt von der Europäischen Investitionsbank in Luxemburg. Dort leitete er ein Team, das Projektausfinanzierungen außerhalb der EU betreut. Bei der Europäischen Investitionsbank lag sein Fokus auf klimafreundlichen Impact-Investitionen in Afrika. In seiner neuen Funktion leitet Maradei vom niederländischen Den Haag aus das Team von Aegon Asset Management (AAM), das für alle Engagement-Aktivitäten, Abstimmungen und aktive Beteiligungen, ESG-Integration und Berichtsunterstützung und -beratung sowie die Entwicklung und Aufrechterhaltung der verantwortungsvollen Anlagenpolitik von AAM weltweit verantwortlich ist.

Neuzugang Nummer zwei, Julius Huttunen, ist für Aegon ein alter Bekannter. Er kam Mitte April als Responsible Investment Manager von der US-Fondsgesellschaft Calvert Research & Management zu Aegon Asset Management. Bei seinem bisherigen Arbeitgeber war Huttunen als ESG-Research-Analyst für Unternehmensemittenten tätig. Weitere Branchen-Erfahrung sammelte er als Investment-Analyst für nachhaltige Anlagen bei der Fondsgesellschaft Kames Capital, die zu Aegon Asset Management gehört, und als Investment-Analyst beim Finanzdienstleister Alliance Trust in Japan und Großbritannien.

Das 14-köpfige ESG-Team von Aegon Asset Management bündelt die unternehmensweiten Aktivitäten für verantwortungsbewusste Geschäfts- und Investitionspraktiken. Die Spezialisten stellen dem Investmenthaus mit insgesamt rund 1.200 Angestellten Fachwissen für ESG-Integrationsinitiativen zur Verfügung, tragen zu verantwortungsbewussten Entwicklung von Investmentprodukten bei und leiten internen Engagement- und Forschungsaktivitäten.