Für Stiftungen und Sparkassen Warburg-HIH Invest startet Multi-Manager-Fonds

Mirco Himmel, stellvertretender Leiter Asset Management: „Mit dem neuen Produkt wenden wir uns insbesondere an Investoren beispielsweise aus dem Stiftungsbereich oder Sparkassen“.  | © M.M Warburg & Co.

Mirco Himmel, stellvertretender Leiter Asset Management: „Mit dem neuen Produkt wenden wir uns insbesondere an Investoren beispielsweise aus dem Stiftungsbereich oder Sparkassen“. Foto: M.M Warburg & Co.

Die Warburg-HIH Invest Real Estate erweitert ihr Angebot um einen neuen Multi-Manager-Fonds: Der offene Spezial-AIF „Warburg-HIH Immobilien Selektiv“ richtet sich an institutionelle Anleger, die Mindestanlagesumme liegt bei 500.000 Euro. Der Fonds wird vom Bankhaus M.M.Warburg & CO angeboten.

„Mit dem neuen Produkt lässt sich auch mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz eine große Diversifizierung erreichen“, sagt Mirco Himmel, Stellvertretender Leiter Asset Management Markt beim Bankhaus M.M.Warburg & CO. „Damit wenden wir uns insbesondere an Investoren beispielsweise aus dem Stiftungsbereich oder Sparkassen, die ihre gesamte Immobilienquote in einem Produkt abbilden und dabei eine optimale Streuung erreichen wollen.“

Der strategische Anlagefokus des Fonds wird auf Deutschland sowie den Nutzungsarten Büro, Handel, Logistik und Wohnen liegen. Zusätzlich werden Investitionen in den europäischen Kernländern mit nachhaltig positiver Wirtschaftsentwicklung – das sind aktuell Frankreich, die Benelux-Staaten und Österreich – möglich sein. „Unser Ziel ist es, einen breit diversifizierten Immobilienfonds mit dem Risikoprofil Core/ Core+ und einer jährlichen Ausschüttungsrendite von 3,5 bis 4,0 Prozent aufzubauen“, sagt Christian Kramp, Leiter Multi Manager Business bei der Warburg-HIH Invest.

Der Investmentansatz des „Warburg-HIH Immobilien Selektiv“ sieht eine Analyse der Anlagestrategie und Bestandsobjekte der Zielfonds durch hauseigene Research- und Immobilien-Experten vor. Die Auswahl von Investmentmanagern wird mit Blick auf deren Track Record, lokaler Präsenz und nachgewiesener, langjähriger Immobilienexpertise vorgenommen. „Unser Investmentansatz in Kombination mit unserem mehrstufigen Prüfprozess von Investmentmanagern und Zielfonds soll die jeweils optimale Immobilien-Allokation für unsere Investoren ermöglichen“, so Kramp weiter.