Für institutionelle Anleger DJE Kapital veröffentlicht Transparenzberichte für Fonds

Alexander Etterer (l.) Partner bei Rödl & Partner und Leiter des Teams Wealth, Risk & Compliance, das die Berichte erstellt hat und Michael Schnabl, Leiter Institutionelles Geschäft bei DJE Kapital

Alexander Etterer (l.) Partner bei Rödl & Partner und Leiter des Teams Wealth, Risk & Compliance, das die Berichte erstellt hat und Michael Schnabl, Leiter Institutionelles Geschäft bei DJE Kapital

Der DJE - Zins & Dividende sowie der DJE – Dividende & Substanz erhalten für das Jahr 2016 erstmalig das Transparenz-Label von Rödl & Partner. Grundlage für diese Zertifizierung bilden die unabhängigen Transparenzberichte der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, die fundierte Analysen der Fonds bieten und künftig quartalsweise veröffentlicht werden sollen.

Im Fokus der Berichte stehen jeweils umfassende Informationen etwa aus Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresbericht oder Fonds-Factsheet, die verdichtet und um speziell recherchierte Details ergänzt werden. Insbesondere semi-professionelle Investoren profitieren in hohem Maße von den Transparenzberichten.

„Vor allem Stiftungen, Verbände, Kirchen und Kommunen haben bei der Geldanlage besondere Vorschriften zu beachten und fordern zum Schutz ihrer Investitionen ein angemessenes Informations- und Haftungsmanagement“, sagt Michael Schnabl, Leiter Institutionelles Geschäft bei DJE Kapital. „Mit den Transparenzberichten setzen wir genau hier an, indem wir Risiken noch sichtbarer machen und umfassendere Informationen zum Anlageprodukt liefern“.

Mit dem Transparenz-Label bestätigt Rödl & Partner die von den Aufsichtsbehörden geforderte Umsetzung einer regelmäßigen Überwachung und Kontrolle der zertifizierten DJE-Fonds.

„Mit dem Transparenz-Label erhalten Anleger ein einfaches und zugleich verlässliches Instrument, um eine sachgerechte Kontrolle und Überwachung des Anlageproduktes durchzuführen. Die Erkenntnisse aus unserer Prüfung unterstützen semi-professionelle Anleger in hohem Maße bei der Einhaltung der mit der Kapitalanlage verbundenen Sorgfaltspflichten und helfen, Organisationsverschulden zu vermeiden“, sagt Alexander Etterer, Partner bei Rödl & Partner und Leiter des Teams Wealth, Risk & Compliance.

Interessierte finden die Transparenzberichte samt QR-Code zu Erklärfilmen hier und hier als pdf.