Für private Vermögensverwaltung Salm-Salm & Partner verpflichtet Benedikt Baron

Benedikt Baron schließt sich zum 1. Juni 2019 dem Vermögensverwalter Salm-Salm & Partner an. Zuvor war er Leiter Private Banking der Kreissparkasse Kusel.

Benedikt Baron schließt sich zum 1. Juni 2019 dem Vermögensverwalter Salm-Salm & Partner an. Zuvor war er Leiter Private Banking der Kreissparkasse Kusel.

Die auf Wandelanleihen spezialisierte Investmentboutique Salm-Salm & Partner engagiert Benedikt Baron als Spezialisten für die private Vermögensverwaltung. Ab 1. Juni 2019 werde er zum Team um die Geschäftsführer Constantin Prinz zu Salm-Salm und Constantin Freiherr von Wendt stoßen. Seine Schwerpunkte werden die organische Weiterentwicklung der privaten Vermögensverwaltung sowie die generationsübergreifende Begleitung von vermögenden Privatkunden und Familien sein.

Baron wechselt von der Sparkassenorganisation zu Salm-Salm & Partner. In dieser war er seit mehr als zehn Jahren in verschiedenen Häusern als Leiter im Private Banking tätig, zuletzt bei der Kreissparkasse Kusel. „Der Erhalt der Werte über Generationen, verantwortungsvolles Handeln und Investieren, verbunden mit der Tradition des Hauses Salm-Salm, spiegeln für mich gelebte Nachhaltigkeit wider“, so Baron. Diese Punkte in einem agilen und familiengeführten Unternehmen vereint, mache es für ihn so reizvoll, bei Salm-Salm & Partner zu arbeiten.

Bei der Kreissparkasse Kusel leitet unterdessen Sebastian Lebek, Geschäftsbereichsleiter Vorstandssekretariat und Vertriebssteuerung sowie Verhinderungsvertreter des Vorstandes, den Bereich Private Banking interimistisch. Das Institut befinde sich aktuell auf der Suche nach einem Kandidaten und Nachfolger Barons.