Für langfristige Investoren Pictet AM startet Aktienfonds mit Fokus auf Familienunternehmen

Alain Caffort (l.) und Cyril Benier leiten das Genfer Managementteam des Aktienfonds Pictet-Family. | © Pictet Asset Management

Alain Caffort (l.) und Cyril Benier leiten das Genfer Managementteam des Aktienfonds Pictet-Family. Foto: Pictet Asset Management

Pictet Asset Management hat den Ogaw-konformen Aktienfonds Pictet-Family (ISIN: LU0130732364) mit Domizil in Luxemburg aufgelegt. Der Investitionsfokus des Produkts liegt auf Unternehmen in Familienbesitz, die verschiedenen Studien zufolge tendenziell eine bessere Wertentwicklung als der breitere Weltaktienmarkt erzielen. Der Fonds wird von einem Team in Genf unter gemeinsamer Leitung von Alain Caffort und Cyril Benier gemanagt. Familengeführte Unternehmen sollen sich aufgrund ihres besonderes Führungsstils für langfristige Investoren eignen. Zu den guten Eigenschaften gehören laut Pictet AM eine starke Werteorientierung, aktive Ausübung von Eigentumsrechten kombiniert mit einem langfristigen Planungshorizont und entsprechender Nachfolgeplanung.

Das globale Anlageuniversum des Pictet-Family-Fonds umfasst rund 500 Unternehmen in Familienbesitz. Das ergibt sich aus folgender Definition: Familienunternehmen sind börsennotierte Gesellschaften, in denen jeweils eine Person oder eine Familie mindestens 30 Prozent der Stimmrechte hält. Die Verwaltungsgebühr der Anteilsklasse für Privatanleger (P-EUR) beträgt 1,6 Prozent.