Für institutionelle Investoren Project legt Immobilienfonds für Metropolregionen neu auf

München ist eine der vier Metropolregionen, in die Project Investments investiert | © Getty Images

München ist eine der vier Metropolregionen, in die Project Investments investiert Foto: Getty Images

Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist Project Investment startet den Nachfolger für den „Vier Metropolen“-Fonds. Der „Vier Metropolen II“-Fonds ist ein nach dem Kapitalanlagegesetzbuch regulierter Spezial-AIF (Alternativer Investment Fonds), an dem sich institutionelle Anleger ab 5 Millionen Euro an Immobilienentwicklungen in ausgewählten Metropolregionen beteiligen können.

Das Beteiligungsangebot ist schwerpunktmäßig auf Wohnimmobilien ausgerichtet und streut das Kapital auf mindestens sechs Objekte an drei Standorten. Die infrage kommenden Metropolregionen sind Berlin, Hamburg, Frankfurt und München.

Die Zeichnungsfrist läuft bis einschließlich Dezember 2016 und das anvisierte Volumen liegt bei 250 Millionen Euro. Die Zielrendite nach Fondskosten soll 7 bis 9 Prozent pro Jahr betragen. Laufzeitende ist für den 31. Dezember 2021 vorgesehen.

Den ersten Fonds „Vier Metropolen“ hat Project Investments im Februar 2015 mit einem geplanten Entwicklungsvolumen von 200 Millionen Euro geschlossen.