Für Gewerbe- und Wohnimmobilien Deutsche Finance gründet Projektentwickler

Großbaustelle in München: Die Deutsche Finance Group hat eine Gesellschaft für Immobilienprojektentwicklungen gegründet. | © imago images / Sven Simon

Großbaustelle in München: Die Deutsche Finance Group hat eine Gesellschaft für Immobilienprojektentwicklungen gegründet. Foto: imago images / Sven Simon

Die internationale Investmentgesellschaft Deutsche Finance Group erweitert ihre Produktpalette mit dem Aufbau einer eigenen Gesellschaft für Immobilienprojektentwicklungen. Die neue Tochtergesellschaft namens DF Deutsche Finance Development ist spezialisiert auf die Entwicklung und das Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien auf dem deutschen Immobilienmarkt.

Geschäftsführer der Gesellschaft mit Sitz in München sind Roland Wüst und Markus G. Neuper. Beide verfügen nach Unternehmensangaben über langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und dem Immobilienmanagement. Zuletzt haben sie bei der auf Projektentwicklungen spezialisierten Jost-Hurler-Gruppe in München gearbeitet. Die Deutsche Finance Development bietet Investoren nach eigener Darstellung Zugang zu Direkt-Investments, Club Deals und Gemeinschaftsunternehmen (Joint Ventures).

In der deutschen Immobilienbranche wurden in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Unternehmen gegründet. Beispielsweise erweiterte der Projektentwickler Ehret + Klein seine Asset-Management-Aktivitäten im Immobiliensektor und will diese und weitere Dienstleistungen separat vom Kerngeschäft vorantreiben. Der Projektentwickler Quest hat eine eigene Fondsgesellschaft ins Leben gerufen: Quest Funds positioniert sich als Investment Manager mit Fokus auf Core-Plus- und Value-Add-Gewerbeimmobilien. 2019 hatte die auf Projektentwicklungen spezialisierte Deutsche Immobilien Entwicklungsgesellschaft aus Berlin einen Asset Manager gestartet