Führungskraft weg Langjähriger Private Banker verlässt Credit Suisse

Der Privatbankier Alois Bättig kündigte seine Position bei der Credit Suisse. Dies gab das Unternehmen intern bekannt, berichtet das Nachrichtenportal Finews und bezieht sich auf ein internes Memo. Der Grund für Bättigs Weggang sei, er wolle künftig seinen persönlichen Interessen nachgehen.

Bättig war 40 Jahre bei der Bank tätig, zuletzt in Führungspositionen. Seine Karriere begann vor 40 Jahren bei der damaligen Schweizerischen Kreditanstalt (SKA). In den folgenden Jahren führte seine Karriere zum europäischen Private-Banking-Onshore-Geschäft. Danach war er Leiter fürs Private Banking EMEA und ab 2012 fürs Private Banking EEMEA.