Für Vermögensverwaltung Frankfurter Volksbank Rhein/Main bestellt Vorstand

Sascha Winkel von der Frankfurter Volksbank Rhein/Main

Sascha Winkel von der Frankfurter Volksbank Rhein/Main: Er folgt auf Harald Stroh, der in den Ruhestand eintritt. Foto: Frankfurter Volksbank Rhein/Main

Sascha Winkel wird ab dem 1. September Vorstand bei der Frankfurter Volksbank Rhein/Main. Er verantwortet Handel, Treasury sowie die Wertpapierfachzentren inklusive der Vermögensverwaltung. Das hat der Aufsichtsrat des genossenschaftlichen Instituts beschlossen. Damit steht der Nachfolger für Harald Stroh fest. Stroh tritt in den Ruhestand ein und verlässt die Volksbank am 31. August 2022. 

Winkel wurde bereits 2020 zum Generalbevollmächtigten der Frankfurter Volksbank Rhein/Main bestellt und war zudem als Dezernatsleiter für Grundsatzfragen, Risiko und Compliance tätig. Außerdem leitete er den Vorstandsstab. Die Frankfurter Volksbank hatte im Mai bekannt gegeben, dass der Zusammenschluss mit der Volksbank Rüsselsheim abgeschlossen wurde und das Institut künftig unter dem Namen Frankfurter Volksbank Rhein/Main auftritt.

 

Die Frankfurter Volksbank Rhein/Main hat damit nun eine Bilanzsumme von rund 14,4 Milliarden Euro. Damit ist sie eine der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Die Volksbank beschäft rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreut nach eigenen Angaben 630.000 Privatkunden sowie gewerbliche und mittelständische Firmenkunden in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Dienstleistungen sind unter anderem auch die Wertpapierberatung sowie die Vermögensverwaltung.