Für Gesamtbanksteuerung Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) beruft Vorstand

Thomas Wagner, promovierter Betriebswirt und zugelassener Wirtschaftsprüfer in der Schweiz

Thomas Wagner, promovierter Betriebswirt und zugelassener Wirtschaftsprüfer in der Schweiz: Der 43-Jährige verantwortet ab Februar 2021 im Vorstand der Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) die Gesamtbanksteuerung des Instituts. Foto: Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland)

Die Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) beruft Thomas Wagner mit Wirkung 1. Februar 2021 zum Vorstandsmitglied, vorbehaltlich der aufsichtsbehördlichen Zustimmung. Der 43-Jährige zeichnet in seiner neuen Rolle für die Gesamtbanksteuerung der Privatbank der Sparkassen-Finanzgruppe verantwortlich. Der Vorstand der Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland), Teil der Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe, besteht somit künftig aus drei Mitgliedern: Neben Wagner gehören Helge Kramer (Marktfolge) und Udo Kröger (Markt) zum Führungsgremium.

Wagner war zuvor seit 2013 Finanzchef und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung in der Muttergesellschaft Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz). Beim Teilkonzernführer in Zürich verantwortete der promovierte Betriebswirt die Gesamtbank- und Gruppensteuerung und  leitete  das Ressort Finanzen und Risikomanagement mit Verantwortung für die Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe. Vor seinem Eintritt in die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) war Wagner für Deloitte mit Schwerpunkt Prüfung und Beratung von Vermögensverwaltungsbanken an den Standorten Zürich und Frankfurt am Main tätig. Seine akademische Ausbildung erwarb der 43-Jährige in Deutschland, Irland und Großbritannien. Wagner verfügt über zwei internationale Wirtschaftsprüferausbildungen. In der Schweiz ist er als Wirtschaftsprüfer zugelassen.