Verbandsarbeit professionalisieren FPSB Deutschland beruft Geschäftsführerin ab 2021

Susanne Zinecker, ab 2021 Geschäftsführerin des FPSB Deutschland

Susanne Zinecker, ab 2021 Geschäftsführerin des FPSB Deutschland: Bislang leitet sie die Geschäftsstelle des Verbands, künftig übernimmt sie im neuen Amt zusätzliche Aufgaben.

Der Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB Deutschland) setzt Susanne Zinecker ab 1. Januar 2021 als Geschäftsführerin ein. Das gibt der Interessensverband im Rahmen der Mitgliedsversammlung bekannt. Zinecker war bisher als Leiterin der Geschäftsstelle bereits primär für die Projekte des FPSB Deutschland verantwortlich. Nun übernimmt sie zusätzliche Aufgaben und wird im Januar zum Certified Financial Planner (CFP) zertifiziert. Mit Zineckers Berufung zur Geschäftsführerin professionalisiert der FPSB Deutschland seinen Auftritt, was einen wichtigen Meilenstein in der Verbandsarbeit darstellt, so FPSB-Vorsitzender Prof. Dr. Rolf Tilmes.

Weiterhin haben die Mitglieder auf ihrem ersten hybrid abgehaltenen Jahrestreffen zwei neue Vorstände gewählt: Marcel Reyers und Manuel Wicke rücken ins sechsköpfige Gremium auf. CFP-Berater Reyers übernimmt den stellvertretenden Vorstandsvorsitz. Der selbständige Finanzplaner ist geschäftsführender Gesellschafter der Finakons – Finanz Konsilium in Limburg an der Lahn und seit zehn Jahren FPSB-Mitglied. Zudem ist der 41-Jährige seit 2018 Vermögensverwalter und Senior-Partner in der Deutschen Wertpapiertreuhand sowie Vorsitzender des Netzwerks der Finanz- und Erbschaftsplaner. Wicke ist zertifizierter Finanzplaner sowie europäischer Finanzberater (EFP) und zieht als Beisitzer in den FPSB-Vorstand ein. Der 50-Jährige arbeitet seit 2010 als Finanzplaner bei MLP in Erlangen.

Tilmes sprach den scheidenden Vorstandsmitgliedern Carsten Mittermüller und Peter Asmussen im Namen des Verbandes Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. „Beide beenden ihre Vorstandstätigkeit für den FPSB aus privaten und beruflichen Gründen – Sie bleiben aber ausdrücklich als Mitglieder dem Gedanken der ganzheitlichen Finanzplanung und -beratung und damit dem FPSB Deutschland verbunden.“ Asmussen, seit 2011 im FPSB-Vorstand tätig, werde seine Rolle als Mitglied des Board of Directors von EFPA Europe mindestens bis zum Ende der Amtsdauer weiterhin ausüben und so den FPSB Deutschland aktiv vertreten.