Nach DWS-Intermezzo Fondsdepot Bank baut Team für das institutionelle Geschäft aus

Christian Hormuth, ab 2022 Manager für die Kundenabdeckung bei der Fondsdepot Bank

Christian Hormuth, ab 2022 Manager für die Kundenabdeckung bei der Fondsdepot Bank: Der Vertriebler hat sich auf institutionelle Kunden spezialisiert. Foto: DWS

Ab dem 1. Januar 2020 stößt Christian Hormuth zum Management der Kundenabdeckung bei der Fondsdepot Bank. In seiner neuer Position wird er sich auf die Geschäftsentwicklung und das Wachstum im institutionellen Geschäft fokussieren. Dabei arbeitet Hormuth mit Sebastian Höft, Ressortleiter Business Partner Management, zusammen. Außerdem vertritt er die Fondsdepot Bank künftig auf Kongressen, Messen sowie Kundenevents und übernimmt eine Repräsentationsfunktion in der Verbandsarbeit.


Christian Hormuth kann auf langjährige leitende Führungsaufgaben im Vertriebsbereich der Commerzbank sowie dem Großkundensegment bei Allianz Global Investors zurückblicken. Zuletzt verantwortete er den Vertrieb Drittbanken bei der DWS, die er mit dem Wechsel zur Fondsdepot Bank nach gerade einmal zwölf Monaten wieder verlässt.

Mitte 2022 bekommt die Fondsdepot Bank dann voraussichtlich einen neuen Eigner: Das Platform-as-a-Service-Unternehmen FNZ hat jüngst die Übernahme der Fondsdepot Bank angekündigt, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen stehen noch aus. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.