Frontier Markets Fonds-Tipp vom Family Office Volksbank Kraichgau

Jörg Schumann, Family Office Volksbank Kraichgau

Jörg Schumann, Family Office Volksbank Kraichgau

Historisch niedrige Zinsen, enge Kreditspannen bei Unternehmensanleihen – kein Wunder, dass das Interesse an Anleihen aus Schwellenländern seit Jahren steigt. Dort locken nicht nur höhere Zinsen, es handelt sich auch um die besseren Schuldner:

Bei einem durchschnittlichen Verhältnis der Schulden zum Bruttosozialprodukt von weniger als 40 Prozent sind die Emerging Markets deutlich solider aufgestellt als die westlichen Industriestaaten, die auf mehr als 80 Prozent kommen.

Ein Fonds, der in diesem Umfeld besondere Aufmerksamkeit verdient, ist der Saxo Invest Global Evolution Frontier Markets (WKN: A1CW23) der dänischen Investmentboutique Global Evolution. Fondsmanager Christian Mejrup hat sich mit seinem Team auf weniger etablierte Schwellenländer, die sogenannten Grenzmärkte, spezialisiert. Dort liegen die Zinssätze einiger in lokaler Währung gehandelter Papiere sogar noch im zweistelligen Bereich.

Das Anlageuniversum an handelbaren Staatsanleihen in den Grenzmärkten reicht von Angola über Bangladesch bis nach Vietnam und umfasst rund 100 Länder, von denen derzeit 41 im Portfolio vertreten sind. Auf Lokalwährungen lautende Staatsanleihen machen derzeit knapp zwei Drittel des Fondsvermögens aus.

Bei der Auswahl setzt Mejrup vor allem auf Experten-Gespräche vor Ort. Obwohl der Anlageschwerpunkt ein hohes Risiko vermuten lässt, ist die Volatilität des Fonds bislang überschaubar – bei gleichzeitig überdurchschnittlicher Rendite. 

Was will man mehr?

Dies bestätigt, dass die Grenzmärkte sich weiter stabilisieren. Kennzeichen dieser Entwicklung sind unter anderem eine stärkere Konzentration auf Investitionen in die Infrastruktur, die Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen und der Aufbau von regulatorischen Institutionen.

Niedrige Volatilität, niedriges Drawdown-Risiko (bestätigt in den Monaten Mai und Juni), kurze Duration, hohe Streuung, Mischung aus lokalen und harten Währungen und ein Markt, der noch nicht mit Anlegergeldern überschwemmt wurde – was will man mehr?

In der Anlageklasse „Anleihen Emerging Markets“ gehört der Saxo Invest Global Evolution Frontier Markets für unser Haus inzwischen zu einem strategischen Basisinvestment, das in vielen Portfolios Aufnahme gefunden hat. Dabei kann die Zeichnung als Retail-Fonds erfolgen oder für größere Volumina auch als institutionelle Tranche.

Über die Volksbank Kraichgau

Das Family Office der Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G. ist seit 2006 aktiv und betreut aus der Metropolregion Rhein-Neckar heraus nationale und internationale Mandate. Der Kundenkreis setzt sich zusammen aus Familien, Stiftungen, Top-Managern, Profisportlern und institutionellen Anlegern. Mit einer Bilanzsumme von 3,1 Milliarden Euro zählt die Volksbank Kraichgau zu den großen Instituten im Genossenschaftsverbund.