Für Fondsinitiatoren Universal Investment: Sofia Harrschar leitet neues Kompetenzzentrum

Headphones
Artikel hören
Für Fondsinitiatoren
Universal Investment: Sofia Harrschar leitet neues Kompetenzzentrum
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Sofia Harrschar von Universal Investment

Sofia Harrschar von Universal Investment: „Der Vertrieb von Fonds wird immer internationaler und anspruchsvoller, weil zum einen unsere Fondspartner aus immer mehr Nationen kommen und zum anderen erfolgreiche Fonds in immer mehr Ländern vertrieben werden sollen.“ Foto: Universal Investment

Sofia Harrschar bekommt erneut mehr Verantwortung bei Universal Investement. Die Gruppe investiert im Zuge der eigenen Internationalisierung weiter in das Produktangebot für Fondsinitiatoren wie Asset Manager, Vermögensverwalter oder Investmentboutiquen und will mit dem neuen Bereich „Distribution Services“ das Angebot weiter ausbauen. Harrschar, Leiterin des Luxemburger Standorts und verantwortlich für alternative Investments (Country Head Universal Investment Luxemburg und Head of Alternative Investments & Structuring), leitet den neuen Bereich kommissarisch zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben.

Ziel der Neugründung ist es, Fondsinitiatoren ein globales Kompetenzzentrum für Vertriebsservices aus einer Hand anzubieten. Dazu wird das bisherige Team auf 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdoppelt. „Der Vertrieb von Fonds wird immer internationaler und anspruchsvoller, weil zum einen unsere Fondspartner aus immer mehr Nationen kommen und zum anderen erfolgreiche Fonds in immer mehr Ländern vertrieben werden sollen“, begründet Harrschar den Aufbau eines Kompetenzzentrums für die drei Fondsstandorte Deutschland, Luxemburg und Irland.

Derzeit sind die gemeinsam mit Fondspartnern aufgelegten Fonds von Universal 
Investment in 23 Ländern von Österreich bis Chile zum Vertrieb zugelassen. In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der in den verschiedenen Ländern zugelassenen Fonds von 300 auf 700 angewachsen. Zudem soll das neue Kompetenzzentrum dafür sorgen, dass über Kooperationsvereinbarungen mit mehr als 50 internationalen Plattformen und einem Netzwerk von bislang 1.100 Kooperationspartnern, Anleger bei fast allen Banken und Fondsportalen in die Privatelabel-Fonds investieren können.

Transparenz in komplexen Vertriebsthemen

Der neue Bereich wird aus drei Abteilungen bestehen: Die Abteilungsleiterin Eva Reiffenstein 
baut zusammen mit Team-Leiterin Anna Müller die Abteilung „Distribution Network & 
Coordination“ auf, die Fondsinitiatoren beim individuellen Aufsatz und der operativen 
Umsetzung der gewünschten Vertriebsstrategie unterstützen soll. Beispielsweise erfordert ein 
Vertrieb nach Großbritannien einen anderen Aufsatz als der Vertrieb eines Fonds nach 
Frankreich.

 

 

 

Zudem werden zusätzliche IT-Tools aufgebaut, regulatorische Vertriebsthemen 
übergreifend koordiniert und weitere Schnittstellen zu Partnern aufgebaut.
Die bereits bestehende Einheit „Distribution Operation Services“ kümmert sich insbesondere 
um internationale Vertriebszulassungen sowie um das Commission Management, ein 
Vertriebs-Controlling. Anne Kuunheimo übernimmt hier die Leitung. Das Team 
will für Fondsinitiatoren Transparenz über Bestandsdaten und Abwicklungswege schaffen.

Der Aufbau des Bereichs Distribution Services und die damit verbundenen 
Investitionen sind Teil der Strategie von Universal Investment.  Mit dem eigenen, ebenfalls vergrößerten Team aus Vertriebs-Experten werden Fonds als Bausteine für die Portfolioallokation an Wholesale-Anleger und institutionelle Anleger vertrieben. Mit der 2020 
erworbenen digitalen Matchmaking-Plattform Capinside, ermöglicht das Unternehmen
Fondsinitiatoren zusätzlich, über Vermarktungskampagnen neue Anleger zu gewinnen.