Behörde gibt grünes Licht Universal Investment hat European Fund Administration übernommen

Headphones
Artikel hören
Behörde gibt grünes Licht
Universal Investment hat European Fund Administration übernommen
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Michael Reinhard von Universal Investment

Michael Reinhard von Universal Investment: „Die Universal Investment Gruppe stärkt mit der Übernahme ihre Präsenz in Europa und die Attraktivität ihrer Services, insbesondere für internationale Asset Manager, die eine effiziente Plattform für ihre Assets benötigen.” Foto: Universal Investment

Die Universal Investment Gruppe hat die Übernahme des in Luxemburg ansässigen Finanzdienstleisters European Fund Administration (Efa) abgeschlossen. Die Übernahme war im April unterzeichnet worden und wurde nun von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), der luxemburgischen Finanzaufsicht, genehmigt.

Die 1996 gegründete Efa hat Niederlassungen in Luxemburg und Frankreich und eröffnete kürzlich ein Büro in Schweden. Sie ist einer der führenden unabhängigen Anbieter von Fondsadministration, Private-Asset-Services sowie Front-, Middle- und Back-Office-Lösungen. Zu den Kunden zählen Asset Manager, Banken, Versicherungen, Vermögensverwalter, Family Offices und institutionelle Anleger. Künftig soll die Efa als internationale Plattform für Investor Services der Gruppe fungieren und ihren Markenauftritt weiterentwickeln.

„Die Universal Investment Gruppe stärkt mit der Übernahme ihre Präsenz in Europa und die Attraktivität ihrer Services, insbesondere für internationale Asset Manager, die eine effiziente Plattform für ihre Assets benötigen”, kommentiert Michael Reinhard, Geschäftsführer (CEO) der Universal Investment Gruppe.

 

 

Efa und Universal Investment Luxembourg werden als getrennte Einheiten weitergeführt und unabhängig voneinander gemanagt. Letztere ist einer der größten Anbieter von Drittverwaltungsgesellschaften (Third-Party-ManCo) und einer der größten Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM) in Luxemburg. Die Kunden können entsprechend frei aus den Produktlinien der beiden Firmen wählen.

Mit der Übernahme wird die Universal Investment Gruppe einer der international führenden Fonds-Service-Plattformen. Das verwaltete Vermögen (Assets under Administration) der Gruppe beläuft sich nun auf mehr als 900 Milliarden Euro in über 7.000 Fonds und Strukturen. Ziel der Übernahme ist es, die Geschäftsaktivitäten insbesondere in den nordischen Ländern und Frankreich auszubauen.