Nach Rückzug von Konkurrenten Flossbach von Storch will in Österreich expandieren

Kurt von Storch, Mitgründer von Flossbach von Storch,

Kurt von Storch, Mitgründer von Flossbach von Storch, verkündete vor Journalisten in Wien, den Vertrieb in Österreich ausbauen zu wollen. Foto: Flossbach von Storch

Flossbach von Storch möchte nach Österreich expandieren. Nach Angaben von Fondsprofessionell hat der Vermögensverwalter zwar noch keine Niederlassung vor Ort, ist aber bereits personell vertreten.

Roland Sinkovits verantwortet Vertrieb von Wien aus

Roland Sinkovits verantwortet künftig den Retail-Vertrieb in Österreich wie Flossbach-von-Storch-Mitgründer Kurt von Storch vor Journalisten in Wien verkündet habe. Sinkovits kam bereits im Herbst 2022 zu Flossbach von Storch, wo er nach eigenen Angaben aktuell Großkunden in Österreich und Liechtenstein betreut.

Er war zuvor mehr als dreieinhalb Jahre bei der Bank Gutmann angestellt, wo er zuletzt im Vertrieb für institutionelle Investoren und Großkunden arbeitete. Zuvor war er mehr als elf Jahre bei Amundi (ehemals Pioneer) und vier Jahre bei Capital Invest im Vertrieb tätig. Seine Karriere startete Sinkovits bei Unicredit, wo er unter anderem im Wealth Management tätig war.

 

 

Sie sind neugierig aufs Private Banking?

Wir auch. Abonnieren Sie unseren Newsletter „pbm daily“. Wir versorgen Sie vier Tage die Woche mit aktuellen Nachrichten und exklusiven Personalien aus der Welt des Private Bankings.

Flossbach von Storch geht diesen Schritt nach Aussage von Storch vor dem Hintergrund, dass sich in den vergangenen Jahren mehrere Vermögensverwalter, wie beispielsweise Vontobel, aus Österreich zurückgezogen haben. „Wir wollen als deutschsprachiger, unabhängiger, aktiv anlegender Vermögensverwalter in Österreich das Interesse wecken“, wird von Storch von Fondsprofessionell zitiert.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen