Finanzplattform von Frauen für Frauen Robo-Advisor Growney startet Kooperation mit Finmarie

Gerald Klein (l.), Gründer und Chef von Growney und Finmarie-Chefin Karolina Decker.

Gerald Klein (l.), Gründer und Chef von Growney und Finmarie-Chefin Karolina Decker.

Der Berliner Robo-Advisor Growney geht eine Kooperation mit der Finanzplattform Finmarie ein. Finmarie ist nach eigenen Angaben die erste Finanzplattform von Frauen für Frauen, die individuelles Finanz-Coaching kombiniert mit einer persönlichen Anlagestrategie anbietet.

„Finmarie spricht eine Gruppe an, die in unserer Branche bisher noch zu wenig Beachtung bekommen hat“, sagt Gerald Klein, Gründer und Chef von Growney. „Wir sind von der Hybridlösung, die unser künftiger Partner anbietet, überzeugt: Finmarie verknüpft persönliche Beratung mit einer Online-Finanzplattform.“  

„Mit Finmarie wollen wir Anlegerinnen einen leichten Einstieg in die individuelle Vermögensanlage ermöglichen“, sagt Finmarie-Chefin Karolina Decker. „Growney hat uns mit seinem einfachen und flexibel anpassbaren Anlageprozess überzeugt und passt so ideal zu unserer Finmarie-Vision.“