Finanzierungsrunde Versorgungswerk beteiligt sich an Fintech Kapilendo

Christopher Grätz, Mitgründer und Geschäftsführer von Kapilendo

Christopher Grätz, Mitgründer und Geschäftsführer von Kapilendo

Das Berliner Fintech Kapilendo hat in einer Finanzierungsrunde 7 Millionen Euro eingesammelt. Die Runde wurde vor allem vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin als Neu-Investor getragen. Darüber hinaus haben sich die bisherigen Investoren Comvest Holding sowie der börsennotierte Fintech-Investor Finlab an der Finanzierungsrunde beteiligt.  

„Mit dem frischen Kapital wollen wir zum führenden Full-Service-Anbieter im Bereich der Crowdfinanzierung in Deutschland werden,“ sagt Christopher Grätz, Mitgründer und Geschäftsführer von Kapilendo.

„Kapilendo bietet uns im Bereich der Mittelstandsfinanzierungen die Plattform, um auch unsere eigenen Investments einem breiten Publikum zugänglich zu machen und hier gemeinsam zu investieren“, so Ralf Wohltmann, Direktor des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin.

Kapilendo deckt die Bereiche Crowdlending und Crowdinvesting ab. Das Angebot umfasst sowohl klassische Kredite an kleine und mittelständische Unternehmen als auch Investments in Startup-Unternehmen.