Zum Jahreswechsel Oldenburgische Landesbank verliert Vorstandsmitglied

Karin Katerbau

Karin Katerbau: Zwar wird das ehemalige Vorstandsmitglied nicht mehr direkt bei der OLB tätig sein, trotzdem leitet sie weiterhin die OLB-Stiftung. Foto: OLB

Karin Katerbau verlässt auf eigenen Wunsch hin zum Jahreswechsel den Vorstand der Oldenburgischen Landesbank. Sie war im April 2012 zur OLB gekommen und arbeitete vorher unter anderem in verschiedenen Vorstandspositionen bei der polnischen BRE Bank und der Comdirect. Bei der OLB verantwortete sie die Bereiche Finanzen, Controlling und Betrieb.


Katerbau bleibt der Bank in beratender Funktion trotzdem verbunden und soll auch weiterhin einige Mandate von der Bank übernehmen. Außerdem entwickelt sie ein Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchsführungskräfte. Ihren Posten als Vorstandsvorsitzende der OLB-Stiftung behält sie ebenfalls.

Das Managementteam der OLB, die unter der Marke Bankhaus Neelmeyer auch vermögende Kunden im Wealth Management und dem Private Banking betreut, besteht damit ab 2022 aus dem Vorstandsvorsitzenden Stefan Barth und den Vorstandsmitgliedern Marc Ampaw, Peter Karst und Rainer Polster sowie den Generalbevollmächtigten Giacomo Petrobelli, Chris Eggert und Adrian Reibert.