Generationswechsel eingeleitet Feri-Gruppe stellt Privatkundenbereich neu auf

Frank W. Straatmann von der Feri-Gruppe

Frank W. Straatmann von der Feri-Gruppe: Der frühere Geschäftsführer der Feri Trust gibt Management-Verantwortung ab und konzentriert sich auf das Kundengeschäft Foto: Lutz Sternstein

Frank W. Straatmann, bislang Privatkunden-Vorstand der Feri AG, konzentriert sich künftig auf die Betreuung und Akquisition von vermögenden Privatkunden sowie strategische Projekte. Er wird Mitglied der Geschäftsleitung der Tochtergesellschaft Feri Trust und bleibt Mitglied im Management-Board der Feri-Gruppe. Der Schritt erfolge auf eigenen Wunsch.

„Nach dem sehr erfolgreichen Jahresabschluss 2020 und der erfreulichen Entwicklung im Privatkundenbereich freut es mich, den Staffelstab nun vollständig an Patrick Zenz-Spitzweg weiterzugeben und ihn auch in den nächsten Jahren aktiv zu unterstützen“, sagt Frank W. Straatmann. Zenz-Spitzweg war im August 2020 zu den Bad Homburgern gewechselt und zum Geschäftsführer der Feri Trust berufen worden. Damals hatte Straatmann die Verantwortung bei der Feri Trust abgegeben, war aber Vorstand bei der Muttergesellschaft Feri AG geblieben. Den Bereich Private Mandanten im Feri-Vorstand wird künftig Vorstandsvorsitzender Marcel Renné verantworten.

>>Zur Übersicht alle Fonds der Feri-Trust

Straatmann konzentriert sich nunmehr komplett auf das Kundengeschäft und bleibt für den Düsseldorfer Standort zuständig. Zudem werde der 59-Jährige strategische Projekte vorantreiben. Zum Beispiel war er maßgeblich an der jüngst erfolgten Übernahme des Schweizer Vermögensverwalters Limmat Wealth beteiligt. Straatmann ist bereits seit 20 Jahren bei Feri tätig, davon acht Jahre im Vorstand der Muttergesellschaft und 14 Jahre als Geschäftsführer der Feri Trust.

Dort will das Investmenthaus das Privatkundengeschäft weiter ausbauen, in der Schweiz und in den deutschen Feri-Niederlassungen. Den jüngsten Neueinstellungen sollen weitere folgen. Jüngst hatte Oliver D. Matyschik die Leitung des Family Office übernommen. Er ist bereits seit zehn Jahren für die Bad Homburger tätig und verantwortet zuletzt den Bereich Vermögensstrukturierung.