Feri Eurorating Awards 2015 Invesco ist bester Universalanbieter

Alexander Lehmann (2.v.r.) von Invesco bei der Preisverleihung des Feri-Awards: Mit dabei Tobias Schmidt von Feri (l.), Jessica Schwarzer (r.) von Handelsblatt Online und Andrea Baron von MFS Investment Management. (Foto: Feri)

Alexander Lehmann (2.v.r.) von Invesco bei der Preisverleihung des Feri-Awards: Mit dabei Tobias Schmidt von Feri (l.), Jessica Schwarzer (r.) von Handelsblatt Online und Andrea Baron von MFS Investment Management. (Foto: Feri)

Bester Universalanbieter für Deutschland und Österreich, dazu noch drei weitere Auszeichnungen, etwa in der Kategorie Bester Aktienfonds Europa – Invesco hat bei den diesjährigen Feri Euro Rating Awards ordentlich Preise eingeheimst. Die haben die Ratingagentur Feri und das Handelsblatt am Dienstagabend im Bad Homburger Schloss vergeben.

Nicht so erfolgreich war in diesem Jahr Fidelity. Der beste Universalanbieter des Vorjahres in allen drei deutschsprachigen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) musste sich für Deutschland mit einem Sieg als beste Fondsgesellschaft im Bereich Multi Asset zufriedengeben. Dazu gab es noch zwei weitere Trophäen im Bereich Mischfonds global flexibel für Österreich und als beste Gesellschaft für Rentenfonds auf dem Schweizer Markt.

Neben Invesco ebenfalls sehr erfolgreich war in diesem Jahr Union Investment. Auf dem deutschen Markt wurde sie zur besten Fondsgesellschaft im Bereich sozialverantwortliche Anlagen (Socially Responsible Investing) gekürt. Als bester Spezialanbieter konnte sich Goldman Sachs durchsetzen. Im Bereich Rohstoffe trug Vontobel dieses Jahr den Sieg davon. Schroders hatte die Nase bei den Schwellenmarkt-Aktien vorn. Diese Kategorie wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt.

Als bester Manager für gemischte Fonds konnte sich Bert Flossbach durchsetzen. Henning Gebhardt holte erneut den Sieg für die DWS als bester Fondsmanager für Aktienfonds Deutschland. Sieger im Rennen um die besten Aktienfonds der Schwellenmärkte wurde der Templeton Emerging Markets Smaller Companies. Schroders konnte sich eine Trophäe für den besten Aktienfonds für Mittel- und Osteuropa abholen – und das nicht zum ersten Mal. Mit dem Schroders ISF Emerging Europe holten die Briten zum dritten Mal in Folge den Sieg.

Zum achten Mal wurden Fonds in insgesamt 12 Management- und 13 Fonds-Kategorien für Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgezeichnet, darunter in der Sonderkategorie „Fund Innovations“. Für die besten Produkte wurden 5.400 Fonds untersucht. Mit dem Preis „Bester Asset Manager“ wurden Fondsgesellschaften etwa in den Kategorien Universal- und Spezialanbieter sowie Aktien- und Rentenfonds ausgezeichnet.

>> Die Auflistung aller Preisträger bei Feri