Fidelity Worldwide Investment FAST-Reihe mit globalem Fonds vergrößert

Mit den FAST-Produkten bietet Fidelity Worldwide Investment Zugang zu Fonds, die neben Long- auch Short-Positionen eingehen können. So kann der Fondsmanager des neuen FAST Global Fund (WKN: A1W4L5), Dmitry Solomakhin, durch aus seiner Sicht sowohl zu niedrig als auch zu hoch bewertete Aktien Gewinne erzielen. Das Portfolio wird insgesamt 70 bis 110 Long- und Short-Positionen auf weltweite Aktien umfassen.

Hintergrund: Bei Long-Positionen kauft ein Investor eine Aktie, um sie später teurer und damit mit Gewinn wieder verkaufen zu können. Bei Short-Positionen verkauft man Aktien, ohne sie tatsächlich zu besitzen, um sie später günstiger wieder zurückkaufen zu können.

Bereits seit Januar 2012 bereitete sich Solomakhin mit einem Pilotfonds auf die Auflegung des FAST Global Fund vor. Davor war er seit 2008 als Manager für den Fidelity Global Technology Fund verantwortlich.

Die jährliche Verwaltungsgebühr des FAST Global Fund beläuft sich auf 1,5 Prozent für Anteile der Klasse A-ACC-USD (für Privatanleger) und auf 1 Prozent für Anteile der Klasse Y-ACC-USD (für institutionelle Anleger). Eine Performance-Gebühr wird dann fällig, wenn die Nettorendite der Anteilklasse um 2 Prozentpunkte pro Jahr oder mehr über der des MSCI AC World Index Net Return liegt. Das kostet dann ein Fünftel der zusätzlichen  Outperformance.