Family Office der Poco-Familie Tripos investiert Millionen in Matratzen-Start-up

Stefan Zundel und Alexander Stelmaszyk haben das Start-up Cubitabo gegründet

Stefan Zundel und Alexander Stelmaszyk haben das Start-up Cubitabo gegründet Foto: Cubitabo

Das Berliner Start-up Cubitabo, zu dem der Onlineshop Bettenriese gehört, hat einen neuen strategischen Investor. Das Family Office Tripos beteiligt sich mit einer Millionen-Summe an dem Matratzenhersteller, berichtet die „Wirtschaftswoche“ (wiwo.de).

Hinter dem Vermögensverwalter steht die Familie von Peter Pohlmann, dem Gründer der Möbel-Discounterkette Poco. „Wir freuen uns sehr, einen strategischen Partner gefunden zu haben, der nicht nur unsere unternehmerische Vision teilt, sondern umfangreiche Erfahrungen und eine große Expertise aus der Industrie mitbringt“, sagt Alexander Stelmaszyk, Mitgründer von Cubitabo.

Bisher investierten Heliad Equity Partners und Astutia Ventures, bekannt durch Beteiligungen an Amorelie oder Flaconi, in das Start-up-Unternehmen.