Einer geht, zwei kommen EY Real Estate stellt Geschäftsführung neu auf

Neues Führungstrio von EY Real Estate

Neues Führungstrio von EY Real Estate: Monica Schulte Strathaus, seit 2016 Mitglied der Geschäftsführung, mit ihren neuen Kollegen Florian Schwalm (l.) und Fabian Schuster.

EY Real Estate hat mit Wirkung zum 01. Juli 2022 Fabian Schuster und Florian Schwalm als neue Geschäftsführer bestellt. Christian Schulz-Wulkow, bisheriges Geschäftsführungsmitglied, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um seinerseits unternehmerisch tätig zu werden. Gemeinsam mit Monica Schulte Strathaus – bereits seit 2016 Mitglied der Geschäftsführung – will die neue Dreierspitze den langjährigen Kurs der Immobilien- und Infrastrukturberatung im deutschsprachigen Raum fortsetzen.

Geplant ist insbesondere, das Angebot im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit rund um die Themen ESG-Strategie, digitales Assetmanagement und Infrastrukturberatung weiter auszubauen. In der neu aufgestellten Geschäftsführung verantworten die drei Geschäftsführer je eine der drei Säulen der EY Real Estate. Schulte Strathaus wird die Transformation verantworten und weiterentwickeln. Sie ist Expertin in der strategischen, technischen und wirtschaftlichen Beratung für die Entwicklung und Realisierung großer Immobilien- und Infrastrukturprojekte und betreut seit 20 Jahren private Unternehmen und die öffentliche Hand bei ihren Transformationsprozessen.

Schuster, seit 2014 Partner bei der EY Real Estate, wird die Ausrichtung mit einem Schwerpunkt auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit steuern. Er ist mit einer kurzen Unterbrechung bei DS Consulting, seit 2001 bei der EY Real Estate tätig und bereits heute für die Immobilienberatung für Corporates und die Öffentliche Hand verantwortlich. 


Schwalm übernimmt die Verantwortung für alle Themen rund um Transaktionen ergänzend zu seiner Rolle als Leiter des Bereichs Government & Infrastructure in der Region Europe West. Er ist seit 2002 bei der EY Real Estate beschäftigt, wurde im Jahr 2015 zum Partner bestellt und hat den Transaktionsbereich der Gesellschaft mit aufgebaut. Schwalm betreut überwiegend Kunden aus der Industrie, Banken, Fonds und Versicherungen.

Schulz-Wulkow verlässt EY zum 30. Juni 2022, um im Immobiliensektor unternehmerisch tätig zu werden. Für eine Übergangszeit wird er als Senior Partner Emeritus für einzelne Mandate tätig bleiben, um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten. In über 27 Jahren in der Beratung von institutionellen Investoren, Banken und Firmen sowie der öffentlichen Hand, hat er die EY Real Estate sowie den Sektor Real Estate, Hospitality & Construction aufgebaut und Unternehmen und Immobilienportfoliotransaktionen im Wert von über 35 Milliarden Euro begleitet. Seine Rolle als Leiter des Bereichs in Deutschland übernimmt Oliver Schweizer, Partner in der EY Real Estate. Die Leitung des Berliner Teams übergibt Schulz-Wulkow an Lothar Rose.