„Exzellente Gelegenheit“ Allianz will britische Logistikimmobilien kaufen

Olivier Teran ist Investmentchef von Allianz Real Estate | © Allianz Real Estate

Olivier Teran ist Investmentchef von Allianz Real Estate Foto: Allianz Real Estate

Die Allianz-Gruppe will in Zukunft eng mit dem Asset Manager AEW zusammenarbeiten, um großen britischen Logistikimmobilien durch Projektentwicklungen zu neuem Glanz und damit zu mehr Wert zu verhelfen. Eigens dafür hat der Immobilienarm der Allianz-Gruppe, Allianz Real Estate, eine Partnerschaft mit dem Asset Manager AEW angekündigt. Allianz Real Estate tritt bei dem Vorhaben im Auftrag verschiedener Versicherungsgesellschaften der Allianz-Gruppe auf. 

Unter der Federführung von AEW wollen die beiden Partner Logistikobjekte mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern und mehr in Top-Lagen in Großbritannien entwickeln. Die Allianz stellt dafür insgesamt 290 Millionen Euro bereit. Nach Angaben der Allianz haben die beiden Partner bereits eine Reihe von Investitionsmöglichkeiten gefunden, wobei der Schwerpunkt zum jetzigen Zeitpunkt auf etablierten Core-Projekten in Großbritannien liegt. Als Core-Projekte werden vermietete Immobilien mit langfristig gebundenen guten Mietern bezeichnet.

Ungeachtet des in drei Wochen geplanten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, dessen Folgen noch nicht absehbar sind, ist das Interesse von Kapitalsammelstellen an herausragenden Logistikimmobilien im Vereinigten Königreich groß. Die Allianz geht dem Wettbewerb um ein begrenztes Angebot an Spitzenobjekten aus dem Weg, indem sie weniger gefragte Liegenschaften sucht, die erst noch weiterentwickelt werden müssen.

Die Allianz will mehr denn je in Logistikimmobilien investieren. Zum 31. Dezember 2018 umfasste das Volumen der Logistikimmobilien der Allianz 5,6 Milliarden Euro. Nach Einschätzung von Olivier Teran, Investmentchef der Allianz Real Estate, ist die Verfügbarkeit von Logistikobjekten begrenzt, während die Nachfrage von Mietinteressenten steigt. „Vor diesem Hintergrund sehen AEW und Allianz Real Estate eine exzellente Gelegenheit zum Aufbau eines Portfolios von Core Assets in Großbritannien.“