UBS Ex-Morgan-Stanley-Manager leiten Russland-Geschäft

Simonyan wird Chairman der Russland-Sparte, Titova wird als CEO Ende Februar dazukommen. Das geht aus einer internen Mitteilung am Freitag von Andrea Orcel, Jürg Zeltner und Ulrich Körner, den Chefs für Investmentbankengeschäft sowie Wealth- und Asset-Management, hervor. Ein Sprecher der Bank bestätigte gegenüber Bloomberg News den Inhalt der Mitteilung.

UBS, die größte Schweizer Bank, holt eine neue Leitung für das Russland-Geschäft an Bord, nachdem der frühere Chef, Nick Jordan, im vergangenen Jahr zu Goldman Sachs Group Inc. gewechselt war. Die UBS hat ihr Investmentbankengeschäft neu ausgerichtet, mit dem Schwerpunkt auf Aktien und Beratung, als Ergänzung zu ihrer Vermögensverwaltung.

“Russland ist ein Schlüsselmarkt für unser Investmentbanken- und Wealth-Management-Geschäft”, hieß es in der Mitteilung. “Wir haben ein starkes und erfolgreiches Kerngeschäft und wollen es weiter stärken.”