Ex-Chef von Sarasin Deutschland Frank Niehage hat einen neuen Job

Frank Niehage, damals noch bei der Bank Sarasin, bei der Übergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2009 in der Kategorie

Frank Niehage, damals noch bei der Bank Sarasin, bei der Übergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2009 in der Kategorie

Frank Niehage ist seit Anfang August Vorstandsvorsitzender der Fintech Group sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Aktionärsbank Kulmbach, einer 100-prozentigen Tochter der Fintech Group. Das hat das Internetportal Finews.ch ermittelt. Zuvor war er seit Juli 2013 bei Goldman Sachs im Private Wealth Management tätig.

Bekannt ist Niehage vor allem aus seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender der Bank Sarasin in Deutschland. Diese Position hatte er seit Anfang 2008 bis zur Trennung Ende 2012 inne. Damals hieß es, dass sich Bank und Niehage „aufgrund unterschiedlicher Auffassung bezüglich der zukünftigen strategischen Ausrichtung der Bank“ trennen würden.

Die Aktionärsbank bietet eine Wertpapierhandelsplattform, die verschiedene Wertpapierklassen wie Aktien, Anleihen, Zertifikate, CFDs, ETF, Fonds und den Devisenhandel vereint. Die Fintech Group insgesamt hat sich zum Ziel gesetzt, in Europa Innovationsführer im Online-Brokerage-Markt zu werden.