Europäische Aktien Neuer Nebenwerte-Fonds von Conduction und UI

Arc de Triomphe in Paris: Der neue Aktienfonds von Conduction und UI sucht europaweit günstig bewertete Aktiengesellschaften.  | © Pexels

Arc de Triomphe in Paris: Der neue Aktienfonds von Conduction und UI sucht europaweit günstig bewertete Aktiengesellschaften. Foto: Pexels

Conduction Capital Advisers und Universal-Investment legen mit dem CCA European Opportunities UI (ISIN: DE 000 A2D MV0 8) einen Aktienfonds auf, mit dem Anleger in  kleine und mittelgroße europäische Unternehmen investieren können.

Titelauswahl wie ein Private-Equity-Investor

Die Conduction-Gründer Alex Nieberding und Felix Eisel managen den Fonds und wollen nach eigenem Bekunden die Zielunternehmen wie ein Private-Equity-Investor auswählen: „Das Portfolio ist entsprechend stark von klassischen Private-Equity-Werttreibern wie Buy-and-Build, Deleveraging und Corporate-Governance-Verbesserungen durchzogen.“ Das Duo sucht dabei insbesondere unterbewertete mittelgroße Unternehmen, sogenannte Mid Caps.

Die Investmentstrategie habe sich über Jahrzehnte hinweg bewährt, so die Fondsmanager: „Wir nutzen jetzt die Chance, sie in Form eines Publikumsfonds neuen Investoren anzubieten.“ Der Fonds kostet Anleger jährlich 1,8 Prozent. Hinzu kommt eine erfolgsabhängige Vergütung von bis zu 15 Prozent der erwirtschafteten Rendite, die den Referenzwert von 3 Prozent übersteigt, sofern neue Höchststände erreicht werden.