Europa und erstmals USA Astorius startet Vertrieb für zwei Private-Equity-Dachfonds

Thomas Weinmann ist Partner und Geschäftsführer der Private-Equity-Gesellschaft Astorius Capital. | © Astorius Capital

Thomas Weinmann ist Partner und Geschäftsführer der Private-Equity-Gesellschaft Astorius Capital. Foto: Astorius Capital

Astorius Capital, Anbieter von Private-Equity-Dachfonds mit Ausrichtung auf semi-professionelle Anleger, hat den Vertrieb seiner Private-Equity-Dachfonds ACF V und VI gestartet. Mit dem ACF V ermöglicht Astorius seinen Kunden erstmals, in Wachstumsstrategien im US-Mittelstandssegment zu investieren. Bei diesem Fonds arbeiten die Hamburger mit Twin Bridge zusammen, mit denen man erst im Oktober eine strategische Partnerschaft geschlossen hatte. Das Zielvolumen des ACF V beträgt 40 Millionen US-Dollar. Zeichnungen sind ab 300.000 US-Dollar möglich. „Das Interesse an Anlagemöglichkeiten in Private Equity wächst bei unseren Kunden stetig, auch im US Markt“, sagt Astorius-Geschäftsführer Thomas Weinmann.

Der sechste Fonds ACF VI richtet sich dagegen auf das Kerngeschäft von Astorius, den europäischen Mittelstand. Zeichnungen sind für die Investoren ab 200.000 Euro möglich. Der vierte Fonds ACF IV steht zudem kurz vorm Closing und werde in den kommenden Wochen final geschlossen. Das Ziel von 50 Millionen Euro wurde demnach bereits überschritten. Bis zum Jahresende soll der ACF IV das Maximalvolumen von 80 Millionen Euro erreichen.