ETFs auf europäische und US-Aktien Scalable Capital setzt auf Factor Investing

Seite 2 / 2

Studien belegen positive Wirkung des Factor Investing

Als Grund für die Erweiterung des Angebots an Faktor-ETFs nennt Podzuweit unter anderem Studien, die belegen, dass die Faktoren Value und Momentum besser als der breite Markt abschneiden. So habe etwa der europäische MSCI Value-Index den breiten Stoxx Europe 600 in den vergangenen 20 Jahren in der Wertentwicklung um durchschnittlich 2,2 Prozentpunkte per annum übertroffen, berichtet Scalable Capital. Beim europäischen Momentum-Index habe sich die Performance im gleichen Zeitraum im Schnitt auf 3,1 Prozentpunkte pro Jahr belaufen. Gleichzeitig habe der Vergleich der maximalen Verlustraten der Faktor-Indizes gezeigt, dass diese nur geringfügig über dem breiten Markt gelegen hätten.

Die vier Faktor-ETFs sind nicht die ersten, die Scalable Capital im Angebot hat: Den Anfang machten Small-Cap-ETFs für die Anlageklassen Europa und USA, die seit Oktober 2018 angeboten werden. Die Total Expense Ratio (TER) der beiden auf Europa fokussierten Faktor-ETFs liegt bei jährlich 0,25 Prozent, für die beiden ETFs mit Schwerpunkt USA beläuft sich die TER auf 0,2 Prozent jährlich.