Weitere Projekte in Planung Commerz Real investiert für Institutionelle erstmals in dänischen Solarmarkt

Headphones
Artikel hören
Weitere Projekte in Planung
Commerz Real investiert für Institutionelle erstmals in dänischen Solarmarkt
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Barkha Mehmedagic von der Commerz Real

Barkha Mehmedagic von der Commerz Real: „Der dänische Investmentmarkt für Photovoltaik ist noch vergleichsweise jung und entwickelt sich entsprechend dynamisch. Das bietet insbesondere unseren institutionellen Investoren Wachstums- und Diversifizierungspotenziale.“ Foto: Commerz Real

Gemeinsam mit Hydro Rein, einem norwegischen Investor in erneuerbare Energien, erwirbt die Commerz Real zwei neu zu errichtende Solarparks mit insgesamt 362 Megawatt in der Spitze (Peak). Verkäufer ist der dänische Entwickler Greengo Energy. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit investiert die Sachwertetochter der Commerzbank erstmals in den dänischen Photovoltaikmarkt. Die beiden Solarprojekte befinden sich an der westdänischen Küste sowie im Süden des Landes. Der Baubeginn ist für 2024 geplant, die Fertigstellung für 2026

Die Transaktion steht unter anderem noch unter dem Genehmigungsvorbehalt des Dänischen Gewerbe- und Gesellschaftsamts (Danish Business Authority). Commerz Real plant die Platzierung beider Assets bei professionellen und semiprofessionellen Investoren. Im Rahmen des neu gegründeten Joint Ventures mit Hydro Rein will die Commerz Real mittelfristig weitere Projektentwicklungen mit bis zu 1,0 Gigawatt-Peak an zusätzlicher Solarstrom-Kapazität erwerben. Dies entspricht in etwa der Nennleistung eines mittelgroßen Kernkraftwerks.

Hydro Rein ist eine hundertprozentige Tochter des Aluminium-Konzerns Norsk Hydro, an dem wiederum der norwegische Staat zu rund einem Drittel beteiligt ist. Das Unternehmen ist bereits seit mehr als hundert Jahren im Bereich Wasserkraft aktiv.

 

 

 

Der dänische Investmentmarkt für Photovoltaik ist noch vergleichsweise jung und entwickelt sich entsprechend dynamisch. Das bietet insbesondere unseren institutionellen Investoren Wachstums- und Diversifizierungspotenziale“, kommentiert Barkha Mehmedagic, globale Leiterin institutioneller Vertrieb und Steuerung von Zahlungsströmen (Global Head of Institutional Sales and Group Treasury) bei der Commerz Real. Mit Hydro Rein und Greengo Energy haben wir zudem erfahrene und in Skandinavien verwurzelte Partner an unserer Seite.“

Gemäß Angaben der dänischen Regierung soll bis 2027 der gesamte im Land benötigte Strom aus erneuerbaren Quellen stammen. Hydro Rein erwartet für 2030 eine Kapazität von rund acht Gigawatt.