Erweiterte Deutschlandstrategie Russell Investments baut Wealth-Management-Vertrieb auf

Philippe Hoffmann von Russell Investments

Philippe Hoffmann von Russell Investments

Russell Investments will in Deutschland mehr Geschäft machen. Künftig wolle man sich neben der bisherigen Zielgruppe der institutionellen Anleger vermehrt vermögenden Privatkunden zuwenden. Die will man indirekt über die Ansprache von Family Offices, Privatbanken und Vermögensverwaltern erreichen.

„Unser jetziges Wachstum bestätigt den Erfolg unseres individuellen Ansatzes als Multi-Asset- und Multi-Style-Multi-Manager-Spezialisten. Unsere international erfolgreichen Fondsprodukte wollen wir nun auch vermögenden Privatkunden anbieten“, sagt Philippe Hoffmann, Associate Director, Wealth Management & Partnerships bei Russell Investments.

Hoffmann leitet den neuen Vertriebsbereich. Er arbeitet bereits seit 2010 für die US-Investmentgesellschaft, erst aus London, dann ab 2011 aus Frankfurt heraus. Er berichtet an Martijn Kuipers, Geschäftsführer und Leiter Nördliches Europa bei Russell Investments. Zudem bekommt er Unterstützung durch Julian Wess, der die Betreuung der neuen Zielgruppe übernimmt und zuvor Teamleiter im Privatkundengeschäft der VR Genossenschaftsbank Fulda war.