Kooperation Erster Kryptofonds von Hauck & Aufhäuser und Kapilendo

Krypto-Währungen

Krypto-Währungen: Der HAIC Digital Asset Fund I richtet sich an institutionelle Investoren und investiert in führende Krypto-Werte Foto: imago / Imaginechina-Tuchong

Nachdem die Privatbank Hauck & Aufhäuser und das Berliner Fintech Kapilendo im Oktober 2020 ihre Kooperation bekanntgegeben hatten, folgt nun der erste Kryptofonds: Der HAIC Digital Asset Fund I (ISIN: DE000A2QKF2) richtet sich an professionelle und semi-professionelle Investoren, die kostengünstig in ein diversifiziertes Portfolio aus Krypto-Anlagen wie Bitcoin, Ether und Stellar investieren wollen, heißt es von den beiden Unternehmen.

Passive Anlagestrategie

Gemanagt wird der Fonds von der kürzlich gegründeten Banktochter Hauck & Aufhäuser Innovative Capital (HAIC), die eine passive Anlagestrategie verfolgt. Die Allokation der Kryptowerte orientiert sich an der jeweils aktuellen Marktkapitalisierung sowie weiteren qualitativen und quantitativen Kriterien.Alle Assets verfügen über eine hohe Liquiditätsrate, Hebelprodukte, Short-Positionen oder Derivate kommen nicht zum Einsatz.

Die Kryptoverwahrung übernimmt Kapilendo. Der Vertrieb erfolgt exklusiv über Hauck & Aufhäuser sowie Kapilendo Invest, die Mindestanlagesumme beläuft sich auf 200.00 Euro.