Launch von Engel & Völkers Smart Money Start bei neuem Arbeitgeber mit bekannten Kollegen

Christoph Tomforde und Sahel Naim sind im Juli beide von Donner & Reuschel zu Engel & Völkers Smart Money gewechselt.

Christoph Tomforde und Sahel Naim sind im Juli beide von Donner & Reuschel zu Engel & Völkers Smart Money gewechselt. Foto: Engel & Völkers Smart Money

Am 01. Juli ist Engel & Völkers Smart Money mit ihrer Investmentplattform gestartet. Ab einer Anlagesumme von 200.000 Euro bekommen semiprofessionelle- und professionelle Investoren digital Zugang zu institutionellen Investments mit Immobilienbezug. Erstes Produkt der Plattform ist ein Spezial-AIF mit einer Laufzeit von 15 Jahren. Wie das Unternehmen mitteilt, spart man durch den digitalen Prozess Kosten und verzichte deshalb auf den Ausgabeaufschlag. Auch könne die Plattform von der Registrierung bis zur Anzeige der Investmentmöglichkeiten kostenlos genutzt werden.

 

 

„Auch in der Zukunft rechnen wir damit, dass unsere Vertriebskosten unter dem Durchschnitt anderer Privatbanken liegen“, sagt Christoph Wontke, Investmentchef bei Engel & Völkers Smart Money. Kunden wolle man aber nicht allein durch geringe Kosten binden: „Bei der Auswahl unserer Produkte ist uns wichtig, dass sie inflationssicher sind und ESG-Aspekte beinhalten“, so Wontke. Zudem sei ein renommierter Partner in Sicht, der institutionelle Anlagemöglichkeiten biete, zu denen semiprofessionelle Anleger sonst keinen Zugang hätten.

Neuer Arbeitgeber, bekanntes Team

Der Start der Plattform war gleichzeitig der erste Arbeitstag für Christoph Tomforde und Sahel Naim. Beide sind ehemalige Kollegen von Christoph Wontke und kommen von Donner & Reuschel, wo Wontke zuletzt das Portfoliomanagement leitete. „Ich freue mich darüber, mit Christoph Tomforde und Sahel Naim erfahrene Kollegen aus meinem ehemaligen Team gewonnen zu haben. Wir wissen bereits, dass wir eine gute Dynamik miteinander haben. So können wir uns auf die neuen Aufgaben bei Engel & Völkers Smart Money konzentrieren“, so Wontke.

Christoph Tomforde beginnt bei Smart Money als Produktmanager Alternative Assets. Bei Donner & Reuschel arbeitete er rund acht Jahre im Produktmanagement Alternative Investments sowie als Prokurist Immobilien für den D&R Finanz-Service. Davor war er sieben Jahre bei Nordcapital und Montan Alternative Investment beschäftigt, im Vertrieb für Firmenkunden sowie der Konzeption und Strukturierung von Alternativen Investmentprodukten. Nach einer Bankausbildung begann er seine berufliche Laufbahn bei der Conrad Hinrich Donner Bank in der Kunden- und Wertpapier-Vermögensberatung und arbeitete anschließend im Produktmanagement mit Schwerpunkt auf Alternativen Investments.

Sahel Naim war rund anderthalb Jahre Portfoliomanager bei Donner & Reuschel, wo er auch für ESG-Themen verantwortlich war. Seine Karriere startete er im Mandatemanagement der Meag Munich Ergo Assetmanagement, zunächst als Trainee und anschließend als Mandatemanager der Ergo Pensionskasse.