Einer bleibt Geschäftsführer verlassen HQ Trust

Christian Stadtmüller (l.) und Jochen Butz: Das Duo lenkt künftig die Geschicke von HQ Trust.  | © HQ Trust

Christian Stadtmüller (l.) und Jochen Butz: Das Duo lenkt künftig die Geschicke von HQ Trust. Foto: HQ Trust

Erst kürzlich war der überraschende Wechsel von Adalbert Freiherr von Uckermann zu einem Single Family Office bekannt geworden, nun ist klar: HQ Trust verliert mit Hanna Cimen und Reinhard Panse zwei weitere ihrer bislang vier Geschäftsführer. Das teilte das Unternehmen in einer Mitteilung mit.

Damit verbleibt von der ursprünglichen Führungsriege allein der erst im Sommer berufene Christian Stadtmüller an Bord. Ihm stellt das Multi Family Office der Familie Harald Quandt Jochen Butz an die Seite, so dass künftig vorerst ein Duo die Geschicke des Unternehmens lenkt.

Grund für den Abgang des Trios sind nach Darstellung des „Manager Magazin“ (bezahlpflichtig) unterschiedliche Vorstellungen über den Umgang mit Verlusten des vor zwei Jahren gegründeten Zweigs HQ Asset Management: von Uckermann, Cimen und Panse seien dagegen gewesen, diese mit den Erträgen von HQ Trust zu verrechnen – was die Gewinnbeteiligung der drei nun scheidenden Geschäftsführer geschmälert hatte.

Über ihren Abgang hinaus wird laut Bericht auch der Aufsichtsratsvorsitzende Wilhelm Freiherr von Haller zum Jahreswechsel seinen Hut nehmen. Cimen und Panse planen unterdessen demnach die Gründung eines eigenen Vermögensverwalters, der eine digitale Plattform für Kunden und Berater anbieten soll.

Weiter scheiden die beiden HQ-Partner Marc Sonnleitner und Christian Neuhaus sowie Senior-Analyst Valentin Bohländer aus. Der langjährige Immobilienchef Jan Borchers hatte bereits im Sommer seinen Hut genommen.

Der neue Geschäftsführer Butz ist seit 2011 bei HQ Trust und dort bislang für Private Equity und Real Asset Investments zuständig. Parallel zur Berufung Butz' überträgt das Multi Family Office Christian Stadtmüller zusätzlich zu seiner Funktion als Finanzchef (Chief Financial Officer, CFO) auch die Aufgaben des operativen Leiters (Chief Operating Officer, COO). Stadtmüller ist damit künftig für die Steuerung und Leitung der gesamten Betriebsprozesse genauso zuständig wie für die Bereiche Finanzen sowie Investmentcontrolling und Reporting.