Eine Schweizer Familie Neues Züricher Family Office geht an den Start

Ausschnitt des Internetauftritts von Ysma: Das neue Family Office in Zürich berät eine Schweizer Familie, aber auch andere Kunden. | © Ysma

Ausschnitt des Internetauftritts von Ysma: Das neue Family Office in Zürich berät eine Schweizer Familie, aber auch andere Kunden. Foto: Ysma

In Zürich gibt es ein neues Family Office: Wie das Schweizer Online-Portal „Finews“ berichtet, hat Sibylle Peter mit dem Unternehmen Ysma Anfang Dezember den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Das Family Office soll hauptsächlich eine Schweizer Familie beraten, aber auch noch andere Kunden.

Welche Familie sich hinter dem Family Office verbirgt, wollte Peter gegenüber „Finews“ nicht preisgeben. Neben ihr sitzt laut Bericht noch der Rechtsanwalt Rolf Herter von der Zürcher Kanzlei Streichenberg im Verwaltungsrat des Unternehmens.

Ysma arbeite mit verschiedenen Vermögensverwaltern als Kooperationspartner zusammen, darunter die Tessiner Firma Colombo Wealth Management, das Pariser Unternehmen Twenty First Capital sowie die Luxemburger Gesellschaft European Capital Partners.

Zur Dienstleistungspalette des neuen Family Office gehören unter anderem die Risikoanalyse von Familienvermögen, die Beratung bei der Wahl von Bank- und Asset-Management-Beziehungen sowie bei Private Equity und Direktinvestitionen. Zudem unterstützt Ysma bei der Geschäftsentwicklung von Familienunternehmen, insbesondere bei der Internationalisierung.

Peter war in den vergangenen sechs Jahren als Mitglied der Geschäftsführung beim Schweizer Vermögensverwalter Aquila tätig. Ende November 2017 verließ sie dem Bericht zufolge das Unternehmen.