Eigentümerwechsel vollzogen Family-Office-Ableger mit Büros in Köln und Stuttgart firmiert um

Der Kölner Dom, davor der Hauptbahnhof: Das Büro des Landert Family Office in der Rheinmetropole heißt jetzt Salytic Invest und findet sich in der St.-Apern-Straße 26. | © imago images / Ralph Peters

Der Kölner Dom, davor der Hauptbahnhof: Das Büro des Landert Family Office in der Rheinmetropole heißt jetzt Salytic Invest und findet sich in der St.-Apern-Straße 26. Foto: imago images / Ralph Peters

Das Landert Family Office Deutschland hat sich umbenannt in Salytic Invest. Grund ist der Eigentümerwechsel: Der bisherige Namensgeber Gerhard Landert hat seine Restbeteiligung an der Landert Aktiengesellschaft in Deutschland veräußert, und zwar an die bestehenden Mehrheitsgesellschafter und das Management des Uternehmens. Zudem schied Landert als Mitglied aus dem Aufsichtsrat aus.

Der Rückzug von Gerhard Landert habe das Management veranlasst, der neuen Eigentümerstruktur und der erfolgreichen Wachstumsstrategie des Unternehmens mit einem neuen Firmennamen ein besonderes Gewicht zu geben, teilt Salytic Invest mit. Der Name Salytic ist den Angaben zufolge eine Komposition aus Salomon und Analytic. Salomon stehe für individuell ausgewogene, intelligente Abwägungen. Analytic soll die intensive analytische Arbeit beschreiben, auf der die Investmententscheidungen des Unternehmens beruhen. Der neue Name Salytic Invest soll die seit Gründung bestehende, risikoabwägende und researchgetriebene DNA der Firma in die Zukunft transportieren.

Das Landert Family Office mit Hauptsitz im schweizerischen Zollikon verfügt über Niederlassungen in Stuttgart und Köln. Dort betreuen insgesamt 15 Mitarbeiter (Stand Februar 2019) für vermögende Privatkunden, Stiftungen und institutionelle Anleger ein Vermögen von deutlich mehr als einer Milliarde Euro.

Die Ansprechpartner, der aus Deutschland gesteuerte Investmentprozess und der persönliche Auftritt bleiben trotz Namensänderung unverändert. Einzig die Büroräume in Köln erweitert Salytic Invest aufgrund des Wachstums der vergangenen Jahre und hat daher den Haupteingang von der St.-Apern-Straße 20 in die St.-Apern-Straße 26 verlegt. Das Stuttgarter Team unter Leitung von Markus Gleißner finden Kunden unverändert an gewohnter Stelle am Feuerseeplatz 14 in Stuttgart.