Eigene Geschäftseinheit geplant Robert Soros gibt Chefposten bei Soros Fund Management ab

War 1986 mit einem Abschluss in Literaturwissenschaften in der Tasche ins väterliche Unternehmen eingestiegen: Robert Soros | © Getty Images

War 1986 mit einem Abschluss in Literaturwissenschaften in der Tasche ins väterliche Unternehmen eingestiegen: Robert Soros Foto: Getty Images

Robert Soros tritt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Soros Fund Management zurück. Der 53-Jährige gibt das Tagesgeschäft auf, um sein Geld in das 26 Milliarden schwere Soros Family Office zu stecken.

Unter dem Namen Soros Capital will der älteste Sohn von Milliardär George Soros eine Geschäftseinheit mit Fokus auf illiquide Investments und Risikokapital aufbauen. Als Anteilseigner und für strategische Fragen bleibt Robert Soros der Soros Fund Management jedoch erhalten.

„Im Gegensatz zu früher, als alles unter einem Dach und der starken Hand des Patriarchen zusammengefasst war, gehen wir nun zu einem Modell über, das individuelle Lösungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Soros-Familie und den Kunden der Soros-Stiftung anbietet“, so Robert Soros in einem Telefoninterview mit dem Finanznachrichtendienst Bloomberg.

Robert Soros war 1986 nach seinem Abschluss an der New York University ins väterliche Unternehmen eingestiegen. Seine Aufgaben bei Soros Fund Management übernimmt David Milich, den das Soros Family Office vor vier Jahren als operativen Leiter angeheuert hatte.