Berufliche Neuorientierung Ehemaliger Private-Banking-Leiter in der Region Amstetten geht zur Volkskreditbank

Jörg Kastner

Jörg Kastner: Aus Amstetten geht es für Kastner nach Linz, wo er im Private Banking der Volkskreditbank tätig wird. Foto: Privat

Bereits im vergangenen Jahr war nach Informationen des private banking magazins bekannt geworden, dass Jörg Kastner künftig nicht mehr das Private Banking in der Region Amstetten bei der Raiffeisenbank leiten wird. Sein Nachfolger wurde im Zuge dessen mit Dietmar Janovec bekannt gegeben. Nun ist auch klar, wohin es Kastner zieht: Er ist seit Jahresanfang Berater mit Senior-Status im Private Banking der Volkskreditbank in Linz.

Eine Sprecherin der Raiffeisenbank hatte im vergangenen Jahr den Wechsel mit Kastners Wunsch auf eine neue berufliche Herausforderung begründet. Kastner erklärte gegenüber dem private banking magazin, dass er sich wegen eines Wohnortwechsels in der Region um Linz neu orientieren wolle.


Kastners neuer Arbeitgeber wurde wie die Raiffeisenbank als ein genossenschaftliches Institut gegründet und ist seit 1981 eine Aktiengesellschaft. Die Volkskreditbank wies für 2020 insgesamt eine Bilanzsumme von über 3,3 Milliarden Euro aus. Das Private Banking wird von den Standorten Linz, Braunau und Gmunden gesteuert. Das Wertpapiervermögen im Private Banking lag 2020 bei 530 Millionen und das betreute Aktivgeschäft bei knapp 35 Millionen Euro.