Ehemaliger Generalbevollmächtigter der BHF-Bank UBS ernennt Michael Bonacker zum Strategiechef

Nach seinem Ausscheiden bei der BHF-Bank heuert Michael Bonacker nun bei der Schweizer Großbank UBS an

Nach seinem Ausscheiden bei der BHF-Bank heuert Michael Bonacker nun bei der Schweizer Großbank UBS an

Laut Informationen des „Manager-Magazins“ wurde Michael Bonacker zum Strategiechef der UBS in der Schweiz ernannt. Im April des vergangenen Jahres war er als Generalbevollmächtigter bei der BHF-Bank ausgeschieden. Grund sollen damals unterschiedliche Auffassungen mit dem Vorstandsvorsitzenden Philippe Oddo über die zukünftige Strategie der Privatbank gewesen sein.

Nun also die UBS. Der 49-Jährige ersetzt Dierk von Schuckmann, der eine neue Rolle im Bankkonzern einnehmen soll. Nach Ex-Vorstandschef Martin Blessing ist Bonacker der zweite hochrangige Zugang der UBS mit einer Vergangenheit bei der Commerzbank. Von 2009 bis 2014 war er ebenfalls als Strategiechef bei der zweitgrößten Bank Deutschlands tätig. Blessing leitet seit September 2016 das Schweiz-Geschäft der UBS.

Die Position von Bonacker ist laut „Manager-Magazin“ direkt darunter angesiedelt. Dadurch ergibt sich die gleiche Konstellation der Zusammenarbeit mit Blessing wie auch bei der Commerzbank. Bereits in der kommenden Woche soll Bonacker seine Arbeit am Züricher Standort der Großbank aufnehmen.