Ehemaliger Deutschlandchef von BNP Paribas Securities Services HSBC baut Führungsriege im Wertpapiergeschäft um

Gerald Noltsch leitet ab 1. Mai 2019 HSBC Securities Services Deutschland. | © BNP Paribas

Gerald Noltsch leitet ab 1. Mai 2019 HSBC Securities Services Deutschland. Foto: BNP Paribas

Die Deutschland-Tochter der Großbank HSBC ernennt Gerald Noltsch zum Leiter der Wertpapier-Dienstleistungssparte HSBC Securities Services Deutschland. In dieser Position ist der langjährige Deutschlandchef von BNP Paribas Securities Services neben dem deutschen auch für den österreichischen Markt zuständig.

Der 57-Jährige übernimmt die Position zum 1. Mai 2019. Noltsch berichtet an Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands von HSBC Deutschland. Global berichtet er an Carl Andrews, Leiter von HSBC Securities Services Europe. Gleichzeitig wird Noltsch Mitglied des europäischen Führungsgremiums von HSBC Securities Services in Europa, des European Executive Committee. Die bisherige Leiterin des Securities-Services-Geschäftsbereichs in Deutschland, Gina Slotosch, übernimmt die Rolle des Global Head of Business & Commercial Management für das Segment Asset Managers & Owners bei der HSBC-Gruppe in London. 

Noltsch blickt auf eine mehr als 20-jährige Karriere im Senior Management der europäischen Finanzindustrie zurück. Er arbeitete ab 1998 für die BNP-Paribas-Gruppe. Ab dem Jahr 2000 leitete er die BNP Securities Services Deutschland.  Ebenso lenkte er als Regional Director das Securities-Services-Geschäft in den Ländereinheiten Deutschland, Niederlanden und Nordics.  Seine Laufbahn begann Noltsch bei der Deutschen Bank, darüber hinaus zählt die Abwicklungs- und Verwahrstellengesellschaft Clearstream Banking zu seinen beruflichen Stationen.