Investmentmanager Quantumrock Ehemaliger Deutsche-Oppenheim-Vorstand zieht in Beirat ein

Jörn Matthias Häuser (l.) und Wolfram Peters

Jörn Matthias Häuser (l.) und Wolfram Peters: Die beiden Branchenexperten sind ab sofort Beiratsmitglieder beim Münchner Asset Manager Quantumrock. Foto: Quantumrock

Quantumrock erweitert Beirat: Die Branchenexperten Wolfram Peters und Jörn Matthias Häuser ergänzen ab sofort das Beratungsgremium. Der Münchner Investmentmanager hatte bei der Neugründung des Beirats im März 2021 mit Daniel Kalczynski und Thorsten Weinelt bereits zwei namhafte Mitglieder aus dem deutschen Wealth Management präsentiert. Die nun vier Beiratsmitglieder sollen Quantumrock mit ihrer Branchenerfahrung vor allem beim internationalen Wachstum unterstützen.

Häuser war zuletzt Vorstandsmitglied bei Multi Family Office Deutsche Oppenheim Family Office und davor beim Bankhaus Sal. Oppenheim. Der erfahrene Experte im Wealth und Asset Management verbrachte insgesamt 20 Jahre in der Deutsche-Bank-Gruppe in verschiedenen leitenden Positionen. Davor war Häuser als Strategieberater der Mitchell Madison Group tätig.

Peters war zuletzt als globaler Risikochef und Mitglied der Geschäftsführung der Allianz Global Investors tätig. Während seiner 16-jährigen Laufbahn bei der Allianz hatte er zahlreiche leitende Funktionen innerhalb der Risikofunktion des Unternehmens inne, unter anderem mit Fokus auf das unternehmensweite Risikomanagement über alle Risikoarten hinweg sowie auf den Aufbau einer globalen Risikofunktion. Vor seiner Tätigkeit bei der Allianz war Peters sechs Jahre lang bei McKinsey & Company als Management-Berater für deutsche und europäische Finanzdienstleister tätig.

Quantumrock ist ein Asset Manager mit Fokus auf technologiegetriebenen Strategien und Künstliche Intelligenz. Das 2021 gegründet Unternehmen mit Sitz in München und Kiel hat einen systematischen, wissenschaftlichen Investmentprozess entwickelt, um nachhaltige, risikobereinigte Renditen für die Eigenhandelsaktivitäten zu erzielen.