Ehemaliger AGI-Leiter Family Office Alexander Pick geht zu Sal. Oppenheim

Sal. Oppenheim kann sich über den Zugang von Alexander Pick freuen

Sal. Oppenheim kann sich über den Zugang von Alexander Pick freuen

Alexander Pick wechselt zur Kölner Privatbank Sal. Oppenheim. Ab Anfang April verantwortet er als Leiter Strategische und Institutionelle Kunden die Beratung und Betreuung komplexer Vermögen. Das umfasst unter anderem auch die Bereiche Immobilienfondsbetreuung, Strukturierte Finanzierungen und die Beratung von Familienunternehmer. Pick ist künftig Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung und berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Leoni.

Mit der Personalie will Sal. Oppenheim personelle Voraussetzungen für künftiges Wachstum in der privaten und institutionellen Vermögensverwaltung schaffen, heißt es in der Mitteilung. Neben den Niederlassungen des Bankhauses will man die Kompetenz für spezielle Kunden- und Angebotssegmente stärken.

Der 43-jährige Pick kommt von Allianz Global Investors (AGI). Dort war er seit Oktober 2012 als Leiter Family Office tätig gewesen. Davor war er knapp fünf Jahre als Geschäftsführer und Family-Office-Verantwortlicher von Société Générale Corporate and Investment Banking tätig.