Zweites Standbein neben Einkaufszentren ECE Real Estate investiert nun auch in Hotels

Verantwortet seit Oktober 2020 das neue Hotelinvestmentgeschäft von ECE Real Estate Partners

Verantwortet seit Oktober 2020 das neue Hotelinvestmentgeschäft von ECE Real Estate Partners: Ascan Kókai. Foto: ECE Real Estate Partners

Die auf Einkaufszentren spezialisierte Fondsgesellschaft ECE Real Estate Partners will in Zukunft auch in Hotels investieren. Das überrascht, denn das Interesse institutioneller Anleger an dieser Anlageklasse ist infolge der Corona-Krise eingebrochen, wie die aktuelle und inzwischen 8. Immobilienumfrage von Universal-Investment zeigt. Das Geld der Großanleger fließt stattdessen in die Logistik. Auch Gesundheitsimmobilien sind gefragt. Die Pläne von ECE Real Estate Partners zeugen von Vertrauen in ein Comeback der Anlageklasse Hotel.

ECE Real Estate Partners ist als alternativer Investmentmanager lizenziert. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg investiert das Geld institutioneller Anleger bislang nur in Einkaufszentren. Beim Aufbau des Hotelinvestmentgeschäfts beginnt man nicht auf der grünen Wiese, sondern setzt auf die Hotelexpertise innerhalb der ECE-Gruppe um Vorstandschef, Unternehmer und Milliardär Alexander Otto. Sein Konzern ist neben dem Immobilien- und Investmentgeschäft auch im Asset Management sowie im Immobiliendienstleistungsgeschäft aktiv. Die ECE-Gruppe beschreibt sich als einen der größten Entwickler für Hotelimmobilien im deutschsprachigen Raum. 

Neuzugang Ascan Kókai verantwortet Hotelinvestments 

Seit Oktober 2020 verantwortet Ascan Kókai das neue Hotelinvestmentgeschäft von ECE Real Estate Partners. Er verfügt über knapp drei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich Hotelimmobilieninvestments und Hotellerie. Seine Kenntnisse erstrecken sich neben dem Asset Management und dem Fonds-Management auf die Verhandlungen von Betreiberverträgen, An- und Verkäufen sowie Immobilienfinanzierung. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn arbeitete Kókai für die Beratungsgesellschaft Jones Lang Lasalle (JLL), die Fondsgesellschaft Invesco Real Estate sowie die NH-Hotel-Gruppe.

Kókai freut sich darauf, „die Hotelfondsstrategie antizyklisch zu implementieren“. Man wolle Investoren eine Plattform bieten, um an dieser nachgefragten Asset-Klasse „über die aktuellen Verwerfungen hinaus zu partizipieren“, so Kókai. 

Die im Jahr 2020 gegründete ECE Real Estate Partners beziffert das von ihr verwaltete Vermögen derzeit auf über 5 Milliarden Euro. Zu ihren Geldgebern gehören Staatsfonds, Pensionskassen und Versicherungen.