Private Banking und Wealth Management DZ Privatbank ernennt Regionalleiter und stellt Berater ein

Zwei von insgesamt acht Neuzugängen im Private Banking und Wealth Management der DZ Privatbank

Zwei von insgesamt acht Neuzugängen im Private Banking und Wealth Management der DZ Privatbank: Wolfgang Thiere (r.) leitet seit Jahresbeginn die Region Bayern. Georg Röder verantwortet die Unternehmensführung des Instiuts. Foto: DZ Privatbank

Die DZ Privatbank verzeichnet Zugänge im Private Banking und Wealth Management. Darunter sind zunächst zwei Neubesetzungen auf Ebene der Regionalleiter: Wolfgang Thiere übernimmt zum 1. Juni 2021 die Regionalleitung Bayern der DZ Privatbank. Mit seinem Team in den Niederlassungen München und Nürnberg soll der promovierte Anlagespezialist die ambitionierte Wachstumsstrategie des Instituts in Bayern verantworten und die Volksbanken und Raiffeisenbanken beim erfolgreichen Ausbau ihrer Marktanteile im Private Banking unterstützen.

Thiere war zuvor 13 Jahre bei der Hypovereinsbank (HVB) in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem im Investmentbanking, als Niederlassungsleiter des Firmenkundengeschäfts in Hamburg und zuletzt als Leiter Wealth-Management in München und Südbayern. Er verfügt über eine langjährige Führungsverantwortung. Thieres Expertise liegt im Anlage- und Finanzierungsgeschäft, der Betreuung von Unternehmern auf der Privatseite, in der Beratung komplexer Familienvermögen und professioneller Investoren. Bereits bekannt war die Verpflichtung von Patrick Lang, der nun offiziell zum 1. Januar 2021 in die DZ Privatbank eingetreten ist. Als designierter Nachfolger von Karl-Heinz Metzger übernimmt er die Leitung der Region Baden-Württemberg mit offizieller Staffelübergabe zum 1. Juli 2021.

Neu an Bord ist seit Anfang 2021 zudem Georg Röder. Er leitet ab sofort die Unternehmensentwicklung der DZ Privatbank. Die Stelle wurde neu geschaffen. Röder soll als Schnittstelle zu Disziplinen des Private Wealth Management fungieren, um wichtige zukunftsweisende Themen zu entwickeln, zu begleiten und umzusetzen. Zuvor arbeitete er viele Jahre in verschiedenen Positionen für die Deutsche Bank, zuletzt verantwortete er die administrative Leitung des Wealth Management Europa.

Schließlich stellt die DZ Privatbank auf Beraterebene fünf Spezialisten im Private Banking und Wealth Management ein, und zwar an den Standorten München, Nürnberg und Stuttgart:

  • Hauke Dinklage beginnt zum 1. April 2021 als Senior-Private-Wealth-Manager am Standort München. Zuletzt war er in der Abteilung Wealth Management – Private Banking der BNP Paribas tätig.
  • Christian Lang und Michael Daum nehmen zum 1. März 2021 als Senior-Private-Wealth-Berater am Standort Nürnberg ihre Arbeit auf. Lang war den vergangenen Jahren im Wealth Management der BNP Paribas und HVB tätig. Daum arbeitet zuvor als Berater von vermögenden Privatkunden bei der Raiffeisenbank Roth-Schwabach und bei der Consorsbank.
  • Zum Team der Wealth Manager in Nürnberg stößt zudem Nina Strunz zum 1. April 2021. Sie blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Wertpapierspezialistin im Segment gehobener Private Banking- und Wealth Management-Kunden bei der Commerzbank und BNP Paribas zurück.
  • Zu guter Letzt hat die DZ Privatbank Sebastian Baumgärtel ab 1. Juli 2021als Private Banker für den Standort Stuttgart verpflichtet. In den vergangenen neun Jahren betreute er vermögende Kunden im Private Banking der Heidelberger Volksbank.

„Daneben starten im Juli 2021 weitere Private Wealth Manager in Hamburg, Stuttgart und München von namhaften regionalen Wettbewerbern“, so Arasch Charifi, Leiter Private Wealth Management.