Aufstieg DWS verändert Struktur im Immobilien-Transaktionsteam

Headphones
Artikel hören
Aufstieg
DWS verändert Struktur im Immobilien-Transaktionsteam
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Oliver Hein von der DWS

Oliver Hein von der DWS: Der Manager ist seit zwölf Jahren bei der Fondstochter der Deutschen Bank, bekommt nun mehr Verantwortung. Foto: DWS

Die Struktur des Teams für Immobilientransaktionen in der Dach-Region, verändert mit Wirkung zum 1. Oktober die DWS. Damit will die Fondstochter der Deutschen Bank ihr Immobilienfonds-Geschäft auch bei sich verändernden Märkten weiter ausbauen.

Oliver Hein, bislang Leiter für Transaktionen (Head of Transactions) in der Dach-Region, wird hierfür als leitender Transaktionsmitarbeiter (Lead Transaction Officer) eine neu geschaffene Position übernehmen, in der er sein Netzwerk in der Dach-Region und weiteren Emea-Märkten einbringen soll. In seiner Rolle soll er dazu beitragen, neue Investitionsmöglichkeiten zu erschließen, Partnerschaften, Projektentwicklungen und Kooperationen zu erörtern und sich auf neue Wachstumsinitiativen konzentrieren.

 

 

 


Hein hat in seiner zwölfjährigen Tätigkeit bei der DWS mit über 80 Transaktionen mit einem Investitions-Volumen von circa 8 Milliarden Euro zum Ausbau des Deutschland-Anteils in den Immobilienportfolios beigetragen. Seinen Bereich als Head of Transactions in der Dach-Region übernimmt Dennis Beckmann.

Mit über neun Jahren Berufserfahrung im DWS Immobilien-Transaktionsteam, davon vier Jahre als Stellvertreter von Oliver Hein, war Beckmann bei mehr als 25 Transaktionen mit einem Volumen von über 4 Milliarden Euro dabei. Hein und Beckmann berichten an Ronen Ribak, Leiter Immobilientransaktionen im Emea-Raum (Head of Real Estate Transactions EMEA) der DWS.