Doppelspitze scheitert Tobias Ripka verlässt Mercer

Tobias Ripka: Der bisherige Co-Chef der Abteilung Investment Consulting von Mercer geht von Bord.  | © Mercer

Tobias Ripka: Der bisherige Co-Chef der Abteilung Investment Consulting von Mercer geht von Bord. Foto: Mercer

Die Deutschland-Tochter der international tätigen Unternehmensberatung Mercer kommt nicht zur Ruhe. Die im Mai 2019 installierte Doppelspitze im Bereich Investment Consulting mit den langjährigen Mercer-Beratern Jeffrey Dissmann und Tobias Ripka ist zerbrochen: Wie das Fachmagazin „Portfolio Institutionell“ berichtet, gehen Ripka und Mercer Investment Consulting getrennte Wege. Dem Bericht zufolge arbeitet Ripka – seit 2017 Partner bei Mercer – zukünftig für die US-amerikanische Investmentgesellschaft Wellington Management. 

Mercer habe den Abgang Ripkas mit Bedauern bestätigt, heißt es in dem Bericht weiter. Dissmann werde den Bereich erst einmal allein führen. Es sei offen, ob es wieder eine Doppelspitze geben werde. Im vergangenen Jahr hatten zahlreiche langjährige Mitarbeiter Mercer Deutschland verlassen, darunter die Führungskräfte Herwig Kinzler und Carl-Heinrich Kehr