Doppelabgang bei der Credit Suisse Gut und Rohrmann wechseln zur Beratungsfirma Synpulse

Balz Gut (links) und Benjamin Rohrmann sind Anfang August zur Schweizer Synpulse Management Consulting gewechselt

Balz Gut (links) und Benjamin Rohrmann sind Anfang August zur Schweizer Synpulse Management Consulting gewechselt

Zuwachs im Team der Schweizer Synpulse Management Consulting: Balz Gut und Benjamin Rohrmann wechseln von der Credit Suisse zu den Beratern aus Dübendorf. Die Unternehmen will sich mit den Zugängen in den Bereichen Digital Banking, Advisory und Compliance verstärken.

Gut stößt als sogenannter Associate Partner für die Themen Advisory, Regulierung/Compliance sowie das Digital Banking zu Synpulse. Der 41-Jährige war zuvor seit 2007 bei der Credit Suisse tätig und dort zuletzt Gesamtverantwortlicher für den Beratungsprozess. Des Weiteren blickt er auf Berufsjahre als Unternehmensberater bei Synpulse (2000 bis 2002, damals noch Solution Providers) sowie als Leiter Projekt- und Change Management bei der Bank J. Safra Sarasin (2002 bis 2007) zurück.

Benjamin Rohrmann stößt zu Synpulse als Manger und Themen-Experte für das Digital Banking. Der 36-jährige Deutsche begann seine berufliche Laufbahn beim Software-Konzern SAP im Jahre 2004, bei dem er unter anderem im Investor-Relations-Team arbeitete. 2010 wechselte er zur Credit Suisse und verantwortete dort die Weiterentwicklung und globale Einführung von Beratungsprozessen. Zuletzt war er im Strategieteam, das den Aufbau des Digital Private Banking der Credit Suisse vorantreibt, tätig.