Mietvertrag läuft aus Donner & Reuschel gibt Kieler Standort auf

Container und Lkw warten am Kieler Schwedenkai auf die Überfahrt nach Schweden: Im Bürogebäude links im Bild hat die Privatbank Donner & Reuschel noch ein Büro.

Container und Lkw warten am Kieler Schwedenkai auf die Überfahrt nach Schweden: Im Bürogebäude links im Bild hat die Privatbank Donner & Reuschel noch ein Büro. Foto: Imago Images/CHROMORANGE

Donner & Reuschel wird den Standort Kiel aufgeben. Der Mietvertrag des Kieler Büros läuft zum 31. März 2026 aus und wird nicht verlängert, bestätigt die Hamburger Privatbank auf Anfrage dieses Mediums.

Donner & Reuschel betreut Kieler Kunden aus Hamburg heraus

„Die Kundinnen und Kunden werden gleichwohl weiterhin von denselben Mitarbeitenden betreut. Die Kundenberaterinnen und -berater werden weiterhin vor Ort sein und sich intensiv um die Belange der Kundinnen und Kunden kümmern. Das ist aufgrund der in unserem Hause etablierten agilen und mobilen Arbeitsweisen ohne Weiteres möglich“, teilt ein Sprecher des Unternehmens mit. Neben der Zentrale in Hamburg betreibt Donner & Reuschel weitere Standorte in München, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Bremen und Luxemburg.

2010 bezog Donner & Reuschel das Büro am Bollhörnkai in der Kieler Innenstadt und startete mit einem Team aus fünf Mitarbeitern. Der Standort wird jedoch seit 2022 aus Hamburg heraus geführt. Zuvor hatte Peter Klose als Bereichsleiter für das Private Banking im Norden von Kiel aus agiert. Lars Bachmann, der bis dahin nur das Private Banking in Hamburg leitete, verantwortet seitdem auch das Geschäft in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Sein Vorgänger Klose heuerte im vergangenen Jahr bei Rothschild & Co an.

Bilder-Quiz Erkennen Sie diese Banken von oben?

Hauptsitze von Banken unterscheiden sich in Größe, Alter und Architektur. Nicht selten prägen die Bankzentralen auch das Stadtbild. Doch wie groß ist ihr Wiedererkennungswert aus der Luft? Erkennen Sie diese Banken nur anhand von Satellitenaufnahmen?


Frage 1 von 10

 ©Google Maps

Links im Bild befindet sich der markante Wolkenkratzer Trianon, die Zentrale der Dekabank, aus dem das Wertpapierhaus der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe 2024 auszieht. Doch welche Privatbank hat auf der anderen Straßenseite im Frankfurter Westend ihren Sitz? 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen