Direktor Wealth Management berufen Paribus-Gruppe will verstärkt Semi-Instis ansprechen

Kommt von der LBBW: Dominicus von Nerée

Kommt von der LBBW: Dominicus von Nerée

Die Hamburger Paribus-Gruppe will künftig verstärkt institutionelle Anleger ansprechen. Dafür hat das Unternehmen zum 1. Februar Dominicus von Nerée für die eigens dazu geschaffene Position des Direktors Wealth Managementan Bord geholt. Er soll den Angaben zufolge die Geschäftsverbindungen zu Stiftungen, Pensionskassen und Family Offices stärken.

Von Nerée kommt von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Durch diese und vorangegangene Stationen bei verschiedenen Groß- und Privatbanken sowie einem Fondsinitiator bringt er den Angaben zufolge umfassende Expertise im Private Banking, im Investmentbanking, in der Strukturierung von Spezialfonds, in der strategischen Ausrichtung von Kundenbeziehungen zu Family Offices sowie im Unternehmenskundengeschäft mit.

Die Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und begleitet Sachwertinvestments für private und institutionelle Anleger in den Asset-Klassen Immobilien und Eisenbahnlogistik. Die Grundpfeiler sind Projektierung, Management und Treuhandschaft. Das Gesamtinvestitionsvolumen laufender und bereits abgeschlossener Investments unter Paribus-Management beläuft sich auf rund 2,7 Milliarden Euro.